Ost-/Mosheim chancenlos

Hannes Hohmann leitet Derbysieg der ESG Gensungen/Felsberg II ein

+
Entwischt: Gensungens Hannes Hohmann (am Ball) lässt Ost-/Mosheims Christian Stöcker stehen und macht sich auf den Weg zu einem seiner vier Tore. Mit einem Dreierpack in der entscheidenden Phase war der der Linksaußen der Edertaler Matchwinner. 

Am Ende wurde es deutlich: Die Handballer der ESG Gensungen/Felsberg II schlugen den TSV Ost-/Mosheim im Derby der Bezirksoberliga klar mit 27:19 (11:11). Durch den Sieg ist die Oberliga-Reserve nun erster Verfolger von Spitzenreiter TSV Wollrode.

„Ich bin total zufrieden. Wir haben den Kampf an angenommen und uns nicht von Ostheims Körperlichkeit abschrecken lassen“, lobte ESG-Coach Philipp Kamm sein Team. Anders als das Ergebnis vermuten lässt, war das Spiel lange Zeit ausgeglichen. Die Gäste mussten im Vorfeld der Begegnung einige schlechte Nachrichten verdauen: Kreisläufer Jannis Balke hatte sich im Abschlusstraining eine Platzwunde am Ellenbogen zugezogen und fiel für das Spiel aus ebenso wie der kurzfristig erkrankte Matthias Proll. So fehlte den Hochländern ihr etatmäßiger Mittelblock.

Dennoch fand Ost-/Mosheim besser in das Spiel und setzte sich in der 10. Minute durch Dennis Lauterbach erstmals mit zwei Toren auf 6:4 ab. Doch Christian Rohde und Daniel Grothnes glichen postwendend aus. Zwei Tore von Tim Schanze bescherten der Oberliga-Reserve dann eine 9:7-Führung, worauf Luca Hagemann und Daniel Kinnback die passende Antwort hatten.

Nach Wiederanpfiff belebte Kevin Schnitzerling den Angriff des Kamm-Teams und stellte den Gast vor allem mit Kreisanspielen auf Fabian Küchmann vor Probleme. Den Knackpunkt personifizierte indes Hannes Hohmann. Der Linksaußen erzielte drei Tore in Folge zum 19:14 (45.). Das war die Entscheidung, da Ost-/Mosheim nun im Angriff keine Lösungen mehr fand. Luca Hagemann und Yannic Neurath handelten sich in der Schlussphase noch die Rote Karte ein.

Gensungen: Bickert, Minhöfer - Jericho 1, Folwerk 2/2, T. Schanze 4, Küchmann 5, M. Schanze 2, Hohmann 4, V. Kriegisch 1, Grothnes 4, Rohde 2, Schnitzerling 1, Grebe 1, Gutheil.

Ost-/Mosheim: Brici, Jäger - L. Hagemann 4/2, C. Stöcker 1, Kinnback 2, Metz 2, J. Hagemann 2, Wettlaufer, Lauterbach 4,/1, Neurath, Koot, Kranz 4, Lalek. (mm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.