Kreisliga A2: Borken chancenlos gegen verstärkte Reserve – Landsburg jetzt Letzter

Hempeler entscheidet Spiel

Abgezogen: Ohetal/Frielendorfs Marius Hofmann (rechts) feuert den nächsten Schuss ab. Asterodes Lukas Heiderich kommt zu spät und musste am Ende eine Niederlage hinnehmen. Foto: Kasiewicz

Schwalm-Eder. Alter und neuer Spitzenreiter in der Fußball-Kreisliga A2 ist die SG Ohetal/Frielendorf nach dem 3:2 im Spitzenspiel gegen Asterode/Christerode/Olberode.

Erster Verfolger ist jetzt der TSV Holzhausen, die 4:0 gewannen. Die Rote Laterne gab der TSV Mengsberg II nach dem ersten Saisonsieg an die SG Landsburg weiter.

SG Ohetal/Frielendorf - SG Asterode/Christerode/Olberode 3:2 (1:1). In einer ausgeglichenen, spannenden Begegnung mit Chancen auf beiden Seiten, hatte der Spitzenreiter letztendlich das bessere Ende für sich. Der Aufsteiger konnte sich auf seinen starken Torhüter Justus Merle verlassen, der eine starke Leistung bot und sein Team damit lange im Spiel hielt. Tore: 1:0 D. Thomas (28.), 1:1, 1:2 P. Lindloff (44., 53.), 2:2, 3:2 D. Hempeler (69., 86.).

FSG Borken/Singlis/Freudenthal - TSV Mengsberg II 0:5 (0:2). Die Gäste, die sich mit ein paar Akteuren aus der Gruppenliga verstärkt hatten, waren für die Borkener zu stark. Je länger die Partie andauerte, desto weniger lief bei den Gastgebern zusammen, während der TSV in der Schlussphase das Ergebnis noch in die Höhe schraubte. Tore: 0:1, 0:2, 0:4 R. Dingel (10., 35., 84.), 0:3 L. Berneburg (73.), 0:5 M. Eray (90.).

FC Homberg II - SG Dillich/Nassenerfurth/Trockenerfurth 2:2 (1:0). Der FC dominierte die erste Hälfte, versäumte es aber trotz guter Gelegenheiten die Führung auszubauen. In den letzten 15 Spielminuten verschärfte der Gastgeber den Druck, schaffte aber trotz guter Chancen nur noch den Ausgleich. Tore: 1:0 W. Wegendt (16., FE), 1:1, 1:2 D. Jendritza (49., 67.), 2:2 L. Heil (87.). Rot: H. Herwig (87., SG, Beleidigung).

SG Landsburg - TSV Holzhausen 0:4 (0:2). Die SG versuchte kämpferisch dagegenzuhalten und hatte es ihrem starken Torwart Sascha Ritterfeld, der seinen Meister nur in Torjäger Artur Tews fand, zu verdanken, dass das Ergebnis nicht noch höher ausfiel. Direkt nach der Pause hatten auch die Gastgeber zwei gute Gelegenheiten, die aber liegengelassen wurden. Tore: 0:1, 0:2, 0:4 A. Tews (30., 36., 84.), 0:3 A. Gruda (78.).

SpVgg Zella/Loshausen - SG WeWaLeCa 4:0 (3:0). Die Gastgeber entschieden die Partie bereits vor dem Wechsel für sich. Nach der Pause verloren die Gastgeber den Faden und ermöglichten ihren Gästen dadurch einige Gelegenheiten, die aber nichts Zählbares einbrachten. Tore: 1:0 J. Heck (9.), 2:0 P. Friedrich (34.), 3:0 B. Kubec (45.), 4:0 S. Schmerer (81.).

SG Neuental/Jesberg II - TSV Schwarzenborn 2:1 (1:0). Durch den knappen Sieg setzte sich die Gruppenliga-Reserve im Tabellenmittelfeld fest. Tore: 1:0, 2:0 S. Schmitt (16., 49.), 2:1 D. Bambey (67.). (zog)

Kreisliga A Hersfeld/Rotenburg:

SG Sorga/Kathus - SG Gudegrund/Konnefeld 1:3 (0:1). Dank einer erneut starken Abwehrleistung und dem Sturmduo Leidorf/Wacker gewannen die Gäste das Spitzenspiel verdient und setzen sich damit an der Tabellenspitze fest. Tore: 0:1 M. Leidorf (5.), 1:1 J. Englich (72.), 1:2, 1:3 F. Wacker (84., 89.). Rot: S. Sieling (SG Sorga 90. Notbremse). (zog)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.