Stadtderby zwischen Felsberg/Lohre/Niederv. und Brunslar/Wolfershausen lockt

Gruppenliga-Fußball: Kapitän Vollgraf will Starterfolg

+
Jetzt wieder in der Gruppenliga am Ball: Felsbergs Kapitän Sebastian Vollgraf (hier im Archivbild mit dem früheren Neukirchener Arthur Keil zu sehen).

Felsberg. Endlich wieder Gruppenliga-Fußball. Das dürften sich vor allem die Spieler des FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz sagen. Denn die sind nach der Meisterschaft und dem Aufstieg heiß auf die neue Liga.

Starten dürfen sie gleich vor heimischem Publikum. Im Stadtderby geht es heute ab 17 Uhr gegen die SG Brunslar/Wolfershausen, die sich im mittlerweile fünften Jahr in dieser Spielklasse befindet. Und zugleich auch um die Vorherrschaft der Felsberger Klubs in Hessens dritthöchster Spielklasse.

„Wir sind, gemessen an den Testspielen, nicht gut durch die Vorbereitung gekommen“, erklärt SG-Trainer Nico Röhn vor der kurzen Anreise ins Felsburg-Stadion. Sowohl urlaubs- als auch verletzungsbedingt fehlten einige Spieler in der Vorbereitungsphase. Daraus resultierten vier Testspielniederlagen, die jedoch keineswegs die Zuversicht und den Optimismus trüben: „Alle freuen sich auf diese Derby freuen. Die Stimmung ist gut und die Spieler haben prima mitgezogen.“ Fehlen werden Röhn die Langzeitverletzten Oleg Kunkel und Yannik Grenzebach sowie Fabian Tippel (beruflich im Ausland) und Dennis Lengemann (Urlaub).

Bei den Hausherren lief die Vorbereitung trotz ebenfalls urlaubsbedingter Abwesenheit einiger Akteure zufriedenstellend. „Wir haben konzentriert gearbeitet und freuen uns auf das Spiel. Das könnte ein heißer Tanz werden“, meint Kapitän Sebastian Vollgraf. „Es ist ein Heimspiel, und da wollen wir natürlich punkten“, gibt sich der Mittelfeldspieler selbstbewusst.

Kampfspiel angesagt

Eines ist sicher: Es dürfte ein kampfbetontes Derby werden, in dem fußballerische Feinheiten primär nicht zu erwarten sind. Beide wollen gut in die Saison starten und sich so früh wie möglich von den Abstiegsrängen entfernen. Ein Derbyerfolg dürfte da reichlich Motivation für die nächsten Aufgaben freisetzen. Jedenfalls für den Sieger. (te)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.