Bestenkämpfe der U12-Leichtathleten: Leon Ludwig im Schlagball eine Klasse für sich

Keine war schneller als Geisel

War die schnellste Nachwuchssprinterin: Anna Geisel. Foto: Schattner

GUXHAGEN. Anna Geisel (SC Steinatal) war die schnellste Nachwuchs-Sprinterin des Schwalm-Eder-Kreises bei den vom TuSpo Guxhagen ausgerichteten Bestenkämpfen der Leichtathleten U12 im Schulsport-Zentrum in Guxhagen. In 7,91 Sekunden unterbot die Melanchton-Schülerin aus Obergrenzebach wenige Tage vor ihrem elften Geburtstag über 50 Meter als einziges Mädchen die Acht-Sekunden-Grenze und eifert damit ihrem Bruder Philipp nach, der 2009 in Korbach in 9,83 Sekunden nordhessischer Meister über 75 Meter der M 13 war.

Mit drei Siegen in der W 11 setzt Emily Mengel die derzeitigen Erfolge der jungen Leute aus dem Talentschuppen des TSV Remsfeld fort und hatte mit 1,24 m im Hochsprung sowie mit 3,95 m im Weitsprung ihre stärksten Übungen. In der W 10 teilten sich Josephine Otto (TuSpo Borken - 50 Meter und Weit) sowie Marlene Schulze (TSV Geismar - Hoch) und Marleen Scheuer (TB - Schlagball) die Siege. Drei Spitzenplätze gelangen Nils Christmann (TSV Jahn Gensungen) im Jahrgang 2004 der Jungen. Neben 8,15 Sekunden über 50 Meter war der Elfjährige seinen Mitstreitern vor allem mit 1,36 m im Hochsprung sowie mit 4,06 m im Weitsprung deutlich voraus.

Im Schlagballwerfen hatte Leon Ludwig (Gei) mit 52,50 m den stärksten Arm und hätte mit jedem seiner gültigen Versuche den Titel gewonnen. Kevin Plettenberg (TSV Spangenberg) ist das größte Talent im Feld der zehn Jahre alten Jungen und heimste im Jahrgang 2005 alle Titel ein. 8,07 Sekunden über 50 Meter sowie 3,85 m im Weitsprung haben das größte Gewicht. (zct)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.