Oberliga-Qualifikation: JSG ausgeschieden

Kirchhof weiter

Schwalm-Eder. Die weiblichen B-Jugend Handballerinnen der SG 09 Kirchhof haben in der Oberliga/ Landesliga-Qualifikation auf Verbandsebene, für die Saison 2017/18, die Zwischenrunde erreicht.

Männliche Jugend B: Das Team der JSG Dreiburgenstadt Felsberg war in Baunatal ohnehin als Außenseiter an den Start gegangen. Dennoch erhoffte man sich eine Überraschung. Gegen die favorisierten Teams des GSV Eintracht Baunatal (12:17), der HSG Wallau/Massenheim (13:20), die HSG Polheim (7:20) und den TV Gelnhausen (9:15) blieben die Edertaler aber ohne Chance. Als Tabellenfünfter sind sie aus dem Qualifikationsturnier ausgeschieden.

Weibliche Jugend B: Die SG 09 Kirchhof ist als Tabellendritter in die Zwischenrunde der Oberliga-Qualifikation eingezogen. Entscheidend war dabei der Sieg gegen die punktgleiche TSG Oberursel, da man sich durch den direkten Vergleich den besseren Tabellenplatz sicherte. Dabei fand die SG gar nicht gut in das Turnier, obwohl es in der heimischen Stadtsporthalle stattfand. Die ersten beiden Spiele gegen die SG Bruchköbel (8:11) sowie gegen die späteren Turniersieger der HSG Wettenberg (10:13) gingen knapp verloren. Doch mit den Siegen gegen Oberursel (17:11) und die HSG Rodenstein (20:12) sicherte sich die SG das Weiterkommen. (mm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.