Ederauen-Triathlon: André Brethauer landet auf fünftem Platz – CJD Oberurff wird Tagessieger in der 5. Liga

Lea Klawe siegt in der A-Jugend

Strahlte nach dem fünften Rang im Gesamtklassement sowie dem Sieg bei der A-Jugend: Lea Klawe vom CJD Oberurff. Fotos: Kasiewicz

Fritzlar. Drei Athleten aus der 2. Bundesliga dominierten den 7. VR-Bank Ederauen-Triathlon in Fritzlar. Mit Christoph Betz (1:02:19 Std.), Simon Sareika (1:03:20) und Tobias Kisling (1:03:48) überquerten die Favoriten vom KSV Baunatal den Zielstrich am Fritzlarer Freibad nach 550 Meter Schwimmen, 23 Kilometer Radfahren und 5 km Laufen.

Dahinter platzierten sich jedoch schon als Vierter und Fünfter mit dem Altersklassensieger der TM 25, André Brethauer (SC Neukirchen - 1:05:44) und dem TM45-Ersten Thomas Klement (SCN - 1:06:26) die besten heimischen Triathleten. Pech hatte Peter Schembier (SCN). Nach den elf Bahnen im Schwimmbad noch gut im Rennen liegend, musste der 50-jährige nach einem Sturz auf der Radstrecke den Wettbewerb verletzt aufgeben. Bei den Frauen setzte sich Ellen Knoepke (TV Buschhütten) in 1:15:02 vor Yvonne Dippel (Tri-Team Fuldatal - 1:15:45) und Irina Roppelt (KSV Baunatal - 1:17:08) durch.

Über den fünften Rang sowie den Sieg in der A-Jugend freute sich die beste heimische Sportlerin Lea Klawe (CJD Oberurff). „Das lief perfekt heute“, bilanzierte die Schülerin der Jugenddorf Christopherus-Schule strahlend ihr erstes Rennen über diese Distanz. Ähnliches galt auch für die Gesamt-Sechste und Erste der TW20, Sarah Kistner (1:21:44). Die 23-jährige ist mit Freund André Brethauer zum Triathlon-Team des SC Neukirchen um Trainer Gerhard Marx zurückgekehrt und bewies schon im ersten Wettkampf der Saison gute Frühform in dem Ausdauer-Dreikampf. Daneben gab es Klassensiege für Martin Simon (Borken - 1:25:09) in der TM60 sowie Julius Müller (Fritzlar - 1:25:43) bei den Junioren.

Berlitz Gesamtzweiter

Auch in den Rennen der Hessischen Triathlon-Liga imponierten die Athleten aus dem Schwalm-Eder-Kreis. Allen voran das junge Team des CJD Oberurff um Coach Rolf Kater als souveräner Tagessieger der 5. Liga. Als Gesamtzweiter und Erster der A-Jugend lag Eiko Berlitz (1:10:23) im Team knapp vor dem TM25-Besten Jonas Degenhardt (1:10:53). Dahinter folgten zeitgleich Junioren-Sieger Niclas Aue und der TM20-Zweite Leonid Berlitz (1:13:51) sowie der TM20-Dritte Simon Korbel (1:14:10).

Die heimischen Farben in der 4. Liga vertrat der TuS Fritzlar und bot mit dem vierten Platz unter elf angetretenen Mannschaften schon im ersten Wettkampf eine ansprechende Leistung. Marc Eckhardt auf Rang zwei der TM 25 in 1:11:47 sowie TM50-Sieger Frank Huppmann in 1:16:28 errangen Podiumsplätze für die Domstädter. Dicht dahinter folgten Mattis Hohmann in 1:17:19 und Nico Schlordt in 1:18:12.

Ergebnisse

Volkstriathlon, 4. TM35: Axel Storck (SCN) 1:12:51. 2. TM40: Nico Pauls (Borken) 1:14:31. 3. TM 40: Andreas Prior (SG Chattengau) 1:17:07. 3. TM50: Stefan Ludwig (TuS Fritzlar) 1:17:38, 4. TM40: Holger Braun (SCN) 1:18:03. 4. TM30: Christian Haacke (SCN) 1:21:58. 4. TM20: Kevin Nagel (CJD) 1:23:28. 2. TM55: Peter Unger (SCN) 1:24:27. 5. TM50: Andreas Sonnenschein (TEA Gudensberg) 1:26:43. 2. TW25: Meike Biel (Edermünde) 1:34:53. 3. TW40: Sandy Mazura (TuS Fritzlar) 1:46:34. Foto: Kasiewicz

Von Bernd Knauff

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.