Verbandsliga: Morschen bleibt auf Aufstiegskurs – Kuhn stark bei Felsberg

Es läuft bei den Bey-Schwestern

Konzentriert: Jörg Kuhn vom TSV Eintracht Felsberg überzeugte als Nachrücker und sicherte seinem Team Punkte gegen Richtsberg. Foto: Kasiewicz

Schwalm-Eder. Mit einem 8:5-Sieg über den Meisterschaftsrivalen TTC Schönstadt verteidigte das Damenteam der TTG Morschen/Heina die Tabellenführung in der Tischtennis-Verbandsliga. Eine bittere Niederlage musste dagegen der abstiegsbedrohte VfL Verna/Allendorf hinnehmen.

Verbandsliga-Nord Herren

TSV Eintracht Felsberg - TTV Richtsberg II 9:5. Obwohl die Eintracht auf den erkrankten Holger Ebert verzichten musste, setzten sich die doppelstarken Felsberger durch. Dabei waren Siege von Zimmermann/Hoyer, Imberger/Kuhn und Jung/Leis der Grundstein zum Gesamterfolg. Zu verschmerzen daher, dass im vorderen Paarkreuz, wo die Richtsberger mit Alexander Weiß (2) ihren überragenden Akteur aufboten, nur ein Sieg durch Andy Zimmermann (3:1 gegen Euler) gelang.

In der Mitte punkteten Thomas Jung und Alexander Hoyer gegen Fabian Behnke, mussten sich aber beide Daniel Dittmar beugen. Dafür lief es im unteren Paarkreuz mit zwei Siegen von Thilo Leis (3:0 gegen den vorzeitig wegen Verletzung aufgebenden Sause, 3:1 gegen Luley) und einem Erfolg des überzeugenden Nachrückers Jörg Kuhn (3:1 gegen Luley) optimal.

Verbandsliga-Nord Damen

TTG Morschen/Heina - TTC Schönstadt 8:5. Nach ihrer Doppelniederlage lief‘s für die Geschwister Bey wie am Schnürchen. Spitzenspielerin Annabelle gewannen alle drei Einzel (3:0 gegen Sabine Bender und Gaby Schlösser, 3:2 gegen Anke Sohn), Malena Bey dominierte im zweiten Paarkreuz mit 3:0 gegen Schlösser und 3:1 gegen Sabrina Schindler. Maria Knierim (1:3 gegen Schindler) konnte sich hier in drei Sätzen gegen Schlösser behaupten. Lisa Ellrich (jeweils 1:3 gegen Sohn und Bender), die zu Beginn mit Knierim im Doppel gewann, setzte mit dem 3:1-Erfolg über Schindler den Schlusspunkt.

VfL Verna/Allendorf - TTV Richtsberg II 6:8. Nach ausgeglichenen Doppeln (VfL-Sieg durch Nißalla/Krippner-Grimme) dominierten die Gäste „vorn“ mit vier Siegen von Nadine Ludwig und Jennifer Will gegen Diana Luckhart und Vera Leis. Dafür gingen dahinter durch Andrea Nißalla (3:1 gegen Bauerbach, 3:1 gegen Knierim) und Edith Krippner-Grimme (3:0 gegen Knierim, 3:2 gegen Bauerbach) alle vier Duelle an die Vernaerinnen. Somit musste bei 5:5-Zwischenstand der Schlussdurchgang entscheiden, in dem sich nur noch Luckhart mit 3:1 gegen Knierim durchsetzen konnte. (zrh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.