Specht-Elf lässt in Holzhausen nichts anbrennen

Lang trifft zwei Mal und scheidet aus

Sechste Heimpleite: Sebastian Priester von der SG Bad Zwesten/Urfftal (l.) nur Zweiter im Zweikampf mit FCE-Kapitän Mike Lengemann. Foto: Kasiewicz

Holzhausen. Seinen Geburtstag hatte sich Trainer Langhans sicherlich anders vorgestellt. Beim 0:3 (0:2) im Spitzenspiel der Fußball-Kreisoberliga setzte es für den FC Edermünde eine bittere Heimpleite gegen die SG Bad Zwesten/Urfftal. Der FCE rutschte auf den sechsten Platz ab, während die Badestädter als Zweiter ihre Ambitionen auf den Relegationsplatz unterstrichen.

„Das war heute nicht meine Mannschaft. Wieder einmal haben wir Zuhause eine gute Chance verspielt“, ärgerte sich Dirk Langhans über die bereits sechste Heimpleite der Saison. Sein Kollege Andre Specht freute sich über den „verdienten Sieg“, musste aber eine bittere Pille schlucken, weil ihm mit Dennis Neumann und Andrej Lang zwei Stützen seines Teams in den kommenden Wochen fehlen werden.

Lang trumpfte zu Beginn der Partie mächtig auf. Während die Stürmer des FCE die sich bietenden Chancen vergaben, brachte der Mittefeldregisseur die Gäste mit einem sehenswerten Doppelschlag mit 2:0 in Führung (24., 25.), schied aber wenig später mit einen Muskelfaserriss verletzt aus (27.). „Er wird uns länger fehlen“, ärgerte sich SG-Trainer Specht.

Für Lang sprang Andreas Käßner in die Bresche. Und der spielte seinen Part vor der Abwehr neben Leon Wirtz, Fabrice Frost und Tim Amrhein routiniert herunter, sodass die stürmisch, aber kopflos anrennenden Gastgeber vergeblich ihr Glück versuchten. Und wenn sie einmal durch waren, stand ihnen mit Andre Brandt ein sicherer Rückhalt im Wege. Alles klar machte Igor Bartel. Nach einem Konter tauchte er allein vor Torhüter Nico Theiss auf und ließ diesem mit seinem Flachschuss keine Chance (60.).

Von Uwe Verch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.