Fußball-Regionalligist KSV Hessen Kassel kommt am Dienstag zum Freundschaftsspiel

Löwenrudel in Felsberg

+
So soll es wieder sein: Tobias Cramer (links) – hier bei der Begrüßung von KSV-Fans – kommt mit seiner Mannschaft am Dienstag für ein Freundschaftsspiel in Felsburgstadion.

Felsberg. Hoher Besuch hat sich angekündigt im Schwalm-Eder-Kreis. Der Fußball-Regionalligist KSV Hessen Kassel ist am Dienstag zu Gast beim Gruppenligisten FV Felsberg/Lohre/N-V. Das über den KSV-Sponsor Vortex Energy vermittelte Freundschaftsspiel (18.30 Uhr, Felsburgstadion) ist dabei weitaus mehr als ein reiner Pflichttermin für die Gäste aus Kassel.

„Natürlich ist immer auch etwas Pflicht bei solchen Terminen mit dabei, aber es sind eben auch Spiele. Und die werden natürlich als willkommene Abwechslung zum Trainingsalltag wahrgenommen“, sagt Tobias Cramer. Der Trainer des KSV Hessen hat deshalb für den Dienstagvormittag nur ein Atheltiktraining angesetzt. Am Nachmittag geht es dann nach Felsberg, wo sich die Spieler des abstiegsbedrohten Gruppenligisten ihrerseits auf eine Abwechslung zum herkömmlichen Liga-Alltag freuen.

„Wir hoffen natürlich auf zahlreiche Zuschauer“, sagt Teammanager Jürgen Clobes über die bevorstehende Begegnung gegen die drei Klassen höher spielenden Löwen. „Wir wollen mit allen Kräften dagegenhalten. Und wir wollen auf keinen Fall 20 Tore kassieren, sondern uns vor heimischem Publikum mit einer ordentlichen Leistung präsentieren“, sagt Clobes.

Für die von Finanzsorgen geplagten Gäste aus Kassel hat Clobes noch ein nicht ganz ernst gemeintes Angebot parat: „Wenn 2000 Zuschauer zu dem Spiel kommen, wird wohl noch genug Geld übrig bleiben, um dem KSV eine kleine Spende im Kampf gegen die Insolvenz zukommen zu lassen“.

Um möglichst viele Zuschauer ins Felsburgstadion zu locken, werden neben der obligatorischen Bratwurst noch Torwandschießen und einige Kinderaktionen angeboten.

Währenddessen wollen die Gäste aus Kassel die Chance nutzen, sich in der Region zu präsentieren: „Wir wollen Charakter zeigen und schon jetzt außerhalb Kassels Interesse wecken für die neue Saison. Daher werden wir auch mit dem kompletten Kader anreisen“, verspricht KSV-Trainer Cramer. 

Das Spiel wird um 18.30 Uhr angepfiffen. Der Eintritt beträgt 5 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.