Leichtathletik: Emily Mengel mit 1,43m vorn

Ludwigs erster Titel

Überquerte als einziger 1,44 Meter im Hochsprung: Bezirksmeister Alexander Ludwig. Foto: Schattner

BAD SOODEN-ALLENDORF. Alexander Ludwig (MT) hat seinen ersten nordhessischen Titel im Hochsprung gewonnen. Bei der Nordhessischen Jugend-Meisterschaft in Bad Sooden-Allendorf überquerte der Melsunger Gesamtschüler in der M 13 als einziger 1,44 m.Als Vierter im Weitsprung mit 4,45 m fehlten dem Trainersohn zehn Zentimeter an den Medaillenrängen. Nils Christmann (TSV Jahn Gensungen) erreichte das Finale über 75 Meter der M 12 (7. in 11,21 s) und belegte mit 4,14 m im Weitsprung den vierten Rang.

Von den zwölf Mädchen des TSV Remsfeld erzielte Emily Mengel das Spitzen-Resultat im Hochsprung der W 12. Mit 1,43 m bestätigte die 1,78 m große Schülerin ihre elfte Position auf Bundesebene sowie ihren zweiten Rang im HLV. Als Vierte und Fünfte überquerten Lavinia Becker und Alina Reinhardt 1,28 m. In 43,17 Sekunden über 4mal 75 Meter blieb die StG Schwalm-Eder mit Merle Tetem, Alina Reinhardt, Ugne Vilimaviciute und Emily Mengel als Fünfte vor der Kreisauswahl der LG Reinhardswald.

Als Vierte über 75 Meter in 10,54 lief die 12-jährige Linnea Hinz (LAV Kassel) bis auf eine Hundertstelsekunde an die Medaillenränge heran. Mit viel Einsatz erkämpfte das Leichtgewicht aus Guxhagen über 800 Meter in 2:50,83 Minuten den fünften Platz und beherrscht als Sechste über 60 Meter Hürden (11,37 s) bereits den Dreier-Rhythmus. Merle Tetem (TuSpo Borken) stand im Finale der schnellsten nordhessischen Nachwuchs-Sprinterinnen (7. in 10,89 s) und kam mit 4,16 m im Weitsprung unter 27 Mädchen auf den fünften Platz. (zct)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.