Handball

Luft wird dünner in der 3. Liga

Michael Stahl
+
Michael Stahl

Der Bundesrat des Deutschen Handballbundes hat die Mannschaftszahlen für die 3. Liga in der Saison 2021/22 festgelegt. Bei den Männern gehen bis zu 85 Mannschaften an den Start, bei den Frauen bis zu 74. In den folgenden beiden Spielzeiten soll die Mannschaftszahl schrittweise reduziert werden, bis zur Saison 2023/24 die Regelstärke erreicht ist.

Schwalm-Eder - Mit 85 Startplätzen ist aktuell ein neuer Höchstwert erreicht. In der vergangenen Spielzeit wurde die Mannschaftszahl in der 3. Liga der Männer coronabedingt bereits von 64 auf 72 Teams aufgestockt. Der HC Empor Rostock und der VfL Eintracht Hagen steigen auf (wir berichteten), sodass noch 70 Mannschaften der Saison 2020/21 einen Startplatz erhalten können. Hinzu kommen (theoretisch) zwölf Aufsteiger aus den Oberligen sowie die drei Absteiger aus der 2. Bundesliga. Zur Saison 2022/23 soll die Mannschaftszahl auf 72 und zur Spielzeit 2023/24 auf 64 Mannschaften reduziert werden.

In der 2. Bundesliga wird in der kommenden Spielzeit mit 20 Teams gespielt - und damit noch einmal mit einer Mannschaft mehr als dieses Jahr. Hintergrund ist die Reduzierung der 1. Bundesliga von 20 Teams auf die Regelstärke von 18 Teilnehmern, was dann zu vier Absteigern bei nur zwei Aufsteigern führt.

Allerdings: Auch die 2. Bundesliga soll laut HBL-Spielleiter Andreas Wäschenbach wieder auf 18 Mannschaften reduziert werden. Eine solche Reduzierung per Abstieg hätte auch Auswirkungen auf die 3. Liga, aus der dann noch mehr Teams in die Oberligen absteigen müssten.

Michael Stahl, Sportlicher Leiter des heimischen Drittligisten, hat durchaus Verständnis für die Reduzierung, „schließlich wurde die Liga durch die Covid-Pandemie doch arg aufgebläht.“ Allerdings: „Für uns als letztjährigen Aufsteiger wird die Herausforderung in der Drittklassigkeit damit noch größer.“ Wie groß entscheidet sich auch bei der Staffeleinteilung am kommenden Mittwoch.

Bei den Frauen ist ebenfalls eine schrittweise Reduzierung geplant, nachdem das Teilnehmerfeld für die kommende Saison 2021/22 durch die zwölf Aufsteiger sowie drei Absteiger auf bis zu 74 Mannschaften anwächst. Über 60 Teams (2022/23) soll zur Saison 2023/24 wieder die Regelstärke von 48 Mannschaften erreicht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.