1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Schwalm-Eder-Kreis

Melsungen/Körle/Guxhagen zum Duell der Unbesiegten

Erstellt:

Kommentare

Tom Wolf
Tom Wolf © Pressebilder Hahn

Nach dem dritten Spitzenspiel ist für die A-Jugend-Handballer mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen vor dem vierten. Denn: Im Duell der Unbesiegten reist der heimische Bundesliga-Nachwuchs zum Gipfeltreffen beim HC Erlangen (So. 15.30 Uhr).

Melsungen/Erlangen – „Leidenschaft, Bereitschaft und Motivation in der Abwehr“, sind für Florian Maienschein die Voraussetzungen, um das eigene Angriffsspiel erfolgreich aufzuziehen. Für das der mJSG-Trainer Kreativität von seiner Offensivabteilung um Manuel Hörr und Thorge Lutze fordert. Außerdem soll weiter an den Absprachen in der Defensive mit Lasse Ohl, Marcell Markos oder Tom Wolf im Deckungszentrum gefeilt werden.

Auch gegen den HC Erlangen, der die Nordhessen mit der Empfehlung von zwei Siegen (32:21 gegen Hanau und 28:27 gegen Münster) sowie dem 22:22-Remis bei der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen in Empfang nimmt. Dabei hatte das Team von HC-Trainer Andreas Slowik nach der Vorsaison und dem Erreichen des Achtelfinals um die Deutsche Meisterschaft einen enormen Umbruch zu bewältigen. Nur Leo Marterstock (Tor) und Tobias Buck (Rückraum) sind geblieben.

Als schlagkräftiger Distanzschütze erwies sich bisher Neuzugang David Sehnke. Zudem rückte aus der eigenen B-Jugend neben der Aufbaureihe um Nino Heckerott, Finn Speck, Timon Hübner und Finn Scharnweber sowie Kreisläufer Jan Wilsdorf mit Tim Gömmel ein technisch versierter Rechtsaußen auf, der bereits zu Einsätzen in der U18-Nationalmannschaft berufen wurde.

Offen ist bei den Gästen der Einsatz der B-Jugendlichen Tom Wolf, Jason Wilfer und Leon Stehl, deren Mannschaft parallel zu Hause gegen den TuS Holzheim antritt. Die vier Spieler des Bundesliga-Anschlusskaders sind dabei. (Von Kornelia Wilhelm)

Auch interessant

Kommentare