Verbandsliga: Boka ist der zweite Neuzugang

Melsunger FV nach 2:4 nur noch Elfter

Sergej

Melsungen. Das war’s mit dem einstelligen Tabellenplatz: Da der Melsunger FV in der Fußball-Verbandsliga mit 2:4 (0:2) bei der SV 07 Eschwege unterlag und parallel der SC Willingen mit 3:0 gegen den OSC Vellmar II siegte, kann das Team in der Abschlusstabelle nicht mehr Neunter werden.

Mehr noch. Weil der TSV Rothwesten überraschend mit 3:1 gegen den Liga-Fünften TSV Lehnerz II gewann, ist Melsungen auf den elften Rang abgerutscht. Umso mehr peilt der MFV am Samstag (15.30 Uhr) gegen den SSV Sand drei Zähler an, um zumindest das Ziel mit 40 Punkten zu erreichen.

„Ein Unentschieden wäre durchaus verdient gewesen“, sagt Melsungens Spielertrainer Timo Rudolph zur Niederlage in Eschwege und sah sein Team nach der Pause stärker als im ersten Durchgang. Da lag Eschwege dank Simon Huhn, der einen Abwehrfehler ausnutzte (10.), und Christian Vidal Gadea, der einen guten Angriff über die rechte Seite abschloss (31.), mit 2:0 vorn. Zu allem Überfluss musste Kapitän Boris Bajic wegen einer Platzwunde am Kopf ausgewechselt werden (37.).

Nach der Pause erarbeitet sich der MFV 5:2 Chancen. Henrik Heinemann gelang nach Vorarbeit von Christoph Grunewald der Anschlusstreffer (52.). Mariusz Solecki (78.) und Rafael Rivera Sanchez (84.) nutzten ihre Gelegenheiten konsequent zum 4:1 aus, ehe Daniel Frank per Handelfmeter verkürzte (87.). • MFV: Beetz - Zahirovic (64. Hoim), Ruppert, Schmidt, Raabe - Heinemann, Grunewald, Frank, Bajic (37. Kilian) - Michel, Krug. - SR: Losinski (Hofgeismar). - Z: 100.

Boka kommt aus Holzhausen

Derweil steht nach Maximilian Lohne (FV FeLoNi) der zweite Neuzugang fest. Sergej Boka kommt von A-Ligist TSV Holzhausen, wo er zwei Jahre als Spielertrainer arbeitete. Zuvor war der Homberger in der Gruppenliga für die SG Uttershausen/Lendorf am Ball. „Melsungen ist ein sehr gut geführter Verein. Hier will ich richtig angreifen“, sagt der 26-Jährige, der in der Innenverteidigung neben Philipp Ruppert eingeplant ist. Paul Hoim tritt aus beruflichen Gründen kürzer, Hendrik Schmidt soll wieder ins Mittelfeld rücken. Niklas Rading verlässt den MFV hingegen in Richtung seines Heimatvereins TSV Altmorschen. (sbs) Archivfoto: Hahn/nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.