Gruppenligisten vor der Saison

Mengsberg verliert Quehl und bekommt Brandner

Mengsbergs Trainer Trainer Stephan Banf (l.) und seine Neuen: (v.l.) Jan-Niklas Brandner, Johannes Müller und Janus Weber.
+
Mengsbergs Trainer Trainer Stephan Banf (l.) und seine Neuen: (v.l.) Jan-Niklas Brandner, Johannes Müller und Janus Weber.

Nach zwölf Spieltagen Tabellenzweiter der Fußball-Gruppenliga mit nur drei Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Eintracht Baunatal: Die Saison 2020/21 hätte das Jahr des TSV Mengsberg werden können.

Mengsberg - Doch der Abbruch der Spielrunde nach dem 12. Spieltag aufgrund der Corona-Pandemie verhinderte den möglichen vierten Aufstieg in die Verbandsliga nach 2011, 2014 und 2017.Klar, dass die Kicker vom Engelhain nun einen weiteren Anlauf nehmen wollen.

Pandemie-Pause

In Unklarheit über den Pandemie-Verlauf sowie die damit einhergehende Situation im Amateurfußball wurde der Fitnessstand zunächst mit individuellen Laufeinheiten aufrecht erhalten. Nachfolgend ergänzt durch Video-Training, bevor sich eine mehrwöchige Pause anschloss.

Vorbereitung

Offizieller Trainingsstart für den gesamten Kader war am 18. Juni. In zwei bis drei Einheiten je Woche wollen sich die Spieler um Kapitän Maximilian Sack auf die neue Saison vorbereiten. Dabei steht zunächst Basisarbeit auf der Agenda. Nach der überaus langen Pause ohne Spielgerät wird auf reichlich Übungen mit dem Ball geachtet. Am 1. August kommt es am Engelhain zum Pokalkracher gegen den TSV Wabern. Nicht weniger anspruchsvoll stellt sich die Aufgabe im Testspiel beim VfB Marburg am 11. Juli (Anstoß 15.30 Uhr) dar.

Ab- und Zugänge

Als einziger Spieler aus dem Gruppenliga-Kader hat Kevin Quehl den TSV in Richtung VfB Schrecksbach verlassen. „Den hätten wir gern behalten“, bedauert Trainer Stephan Banf den Verlust des torgefährlichen Offensivspielers. Kann sich indes über den Zugang des offensiven Mittelfeldspielers Jan Niklas Brandner vom Nachbarn und Klassenkameraden 1. FC Schwalmstadt freuen. Daneben hoffen die Nachwuchsspieler Janus Weber, aus der A-Jugend des VfB Marburg gekommen, sowie Jakob Schwalm auf einige Einsätze bei den Senioren.

Saisonziel

„Wir wollen uns wieder die Form und Stabilität der letzten Spielzeit erarbeiten und auf dieser Grundlage eine möglichst erfolgreiche Saison spielen“, sagt Mengsbergs Trainer Stephan Banf. Demütig bleiben, Bodenhaftung bewahren und einen guten Start hinlegen bedeuten dem Coach ebensoviel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.