Torjägerin geht mit Wehmut

Handball: Mihai verlässt Kirchhof

Schmerzlicher Verlust: Top-Torjägerin Cristina Mihai verlässt die SG 09 Kirchhof nach dem Aufstieg in die 2. Liga. Foto: Hahn

Kirchhof. Die Planungen für die kommende Zweitliga-Saison der SG 09 Kirchhof haben einen nicht ganz unerwarteten Rückschlag zu verkraften.

Cristina Mihai, beste Torschützin des Aufsteigers verlässt die SG. „Der Aufwand wurde einfach zu groß“, sagt die 38-Jährige, die in Bad Wildungen wohnt. Und „eigentlich ganz aufhören wollte.“ Bis ihr Erstligist HSG Bad Wildungen Vipers ein Angebot verknüpft mit einer beruflichen Perspektive vorlegte, das die Linkshänderin derzeit noch prüft.

Kirchhof verlässt die ehemalige rumänische Nationalspielerin durchaus mit „etwas Stolz und Wehmut.“ Die „Mission Wiederaufstieg“ nach dem vermeidbaren Abstieg 2014 wurde erfüllt und die danach fast völlig neuformierte Mannschaft ist ihr ans Herz gewachsen: „Das hat wunderbar zusammen gepasst.“

Umso schwerer fällt der Rückraumspielerin dieser Schritt, die aber auch den Reiz, in ihrem womöglich letzten Jahr nochmal 1. Liga spielen zu können, nicht verhehlt. Die U 21-Weltmeisterin war 2013 von Bad Wildungen zur SG gewechselt, für die sie bereits in der Erstligasaison 2004/2005 auf Torejagd ging.

Cristina Mihai ist neben Julia Diehl der zweite Abgang, fraglich ist noch der Verbleib von Andrea Redli (verletzt) und Marieke Blase. Auch Aufstiegstrainer Markus Berchten muss ersetzt werden (wir berichteten). Mit Bedauern reagierte Renate Denk auf den Verlust ihrer langjährigen Führungsspielerin.

„Natürlich hätten wir sehr gern mit ihr weiter gearbeitet. Ihre Präsenz hat der Mannschaft stets Sicherheit gegeben“, sagt die SG-Leiterin. Nun gelte es eine neue, homogene Mannschaft aufzubauen, die in er Lage ist, in der 2. Liga den Klassenerhalt zu schaffen. Wobei Cristina Mihai „sicherlich nicht eins zu eins zu ersetzen ist.“

Immerhin: Das Gerüst mit neun Spielerinnen (siehe Hintergrund) steht und auch in der Trainerfrage bahnt sich laut Denk eine „gute Lösung“ an. Was nichts daran ändert, dass der Weggang von Cristina Mihai erstmal verkraftet werden muss.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.