Oberliga

MT-Sieg bei der HSG Kleenheim/Langgöns aberkannt

Philip Julius
+
Philip Julius

Nur einen Tag konnte sich die MT Melsungen II über ihren zweiten Saison- und ersten Auswärtssieg in der Handball-Oberliga freuen. Der Grund: Das 21:20 bei der HSG Kleenheim/Langgöns wurde vom Hessischen Handball-Verband aberkannt und mit 2:0-Punkten und 0:0-Toren für die Gastgeber gewertet.

Melsungen - Das wiederum war der fehlenden Spielberechtigung für Erik Ullrich geschuldet. Doppelt ärgerlich, weil der MT-Torwart, vor einem Jahr aus Berlin an die Fulda gewechselt, gar nicht zum Einsatz gekommen war, aber auf dem Spielberichtsbogen stand.

„So isses“ bestätigte Philip Julius, der Sportliche Leiter der Mannschaft, zähneknirschend den folgenschweren Fauxpas. Für Rückraumspieler David Kuntscher war‘s ein „Schlag ins Gesicht“, nachdem die Mannschaft mit einer Energieleistung die Partie in einer dramatischen Schlussphase noch gedreht hatte. Und nun trotzdem vor der kommenden Partie gegen Auftiegsfavorit HSG Pohlheim (So.17 Uhr Stadtsporthalle Melsungen) mit 2:2- statt 4:0-Punkten dasteht.

Damit gewinnt dieses Spitzenspiel noch mehr an Brisanz. Die Mittelhessen (4:0-Punkte) haben sich bisher schadlos gehalten.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.