Oberliga

Eintracht Böddiger schenkt Partie einfach ab

+
Ratlos und enttäuscht: Felsbergs Vilte Duknauskaite nach der klaren Niederlage.

Felsberg – Herber Rückschlag für die Oberliga-Handballerinnen des TSV Eintracht Böddiger: Das Team unterlag in eigener Halle der HSG Wettenberg 24:34 (12:15) und kassierte dabei gegen einen direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt die dritte Niederlage in Serie.

Und die war durchaus vermeidbar. Denn bis zu Vilte Duknauskaites Treffer zum 23:25 (49.) war die Partie offen. Dann aber schien die Eintracht vor den tapfer kämpfenden Mittelhessinnen förmlich zu kapitulieren. Denise Dippel machte bei einem Distanzwurf von Larissa Goncalves keine gute Figur, während die Gastgeberinnen sich in der Offensive einfache Fehler leisteten. Auch eine Auszeit von Hildebrandt half nicht. Nur Minuten später war die Partie nach Goncalves Tor zum 29:23 (52.) entschieden. Und weil die Felsbergerinnen sich auch jetzt nicht mehr aufbäumten, wurde es schließlich richtig deutlich.

„Wir waren zu undiszipliniert gehalten“, kritisierte Hildebrandt. Vor allem in der Offensive wirkte die Mannschaft oft hilflos, während Wettenberg mit einer versetzten 5:1-Formation oder kurzen Deckung gegen Duknauskaite die Eintracht-Offensive weitgehend lahmlegte. Zu statisch war der TSV-Angriff, auch wenn zwischenzeitlich das Zusammenspiel mit Kreisläuferin Sina Dieling besser funktionierte. „Wir können besser spielen, als wir es heute gezeigt haben“, sagte Duknauskaite. Und: „Das Ergebnis spiegelt nicht den Spielverlauf wieder.“

Allerdings mussten die Gastgeberinnen fast von Beginn an einem Rückstand hinterherlaufen, weil Wettenberg immer wieder die frühere Drittliga-Spielerin Toni Schuldt auf Linksaußen in Szene setzte und sich die TSV-Defensive von der quirligen Spielmacherin Tanja Tröller auseinanderziehen ließ. Mit 8:3 (8.) lag die HSG früh vorn, bevor sich Böddiger in der Defensive steigerte und aggressiver agierte. Beim 18:19 (40.) war die Eintracht drauf und dran, die Partie zu drehen. Um sie Minuten später einfach abzuschenken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.