Oberliga:

SG 09 Kirchhof II verliert unter Wert gegen Nieder-Roden

+
Setzte Akzente: Kirchhofs Spielmacherin Annika Konklowsky, die aber mit der SG mit 23:31 unterlag. 

Sie haben dem Tabellenführer lange Paroli geboten, doch für eine Überraschung reichte es nicht. Mit 23:31 (9:13) unterlagen die Oberliga-Handballerinnen der SG 09 Kirchhof II der HSG Rodgau Nieder-Roden.

„31 Gegentore sind zuviel“ sagte SG-Coach Martin Denk. Aber auch: „Phasenweise haben wir sehr gut gespielt.“ Vor allem zu Beginn. Mit einer gut aufgelegten Paula Küllmer im Tor stellte die SG-Defensive um Lea Günther und Kirsten Bänfer den Gäste-Rückraum um Torjägerin Jana Heßler vor einige Probleme. Bis zum 3:3 (9.) verlief die Partie ausgeglichen, dann erhöhten Deborah Spatz und Bänfer auf 5:3 (12.). Zudem setzte Annika Konklowsky als Spielmacherin wichtige Akzente. Die Südhessinnen fanden erst nach einer Auszeit von HSG-Coach Florian Lebherz besser in die Partie. Bis zum 8:9 (24.) durch Günther war Kirchhof dran, leistete sich dann aber zu viele einfache Fehler, die die Gäste zur 13:9-Pausenführung verwerteten.

Den Start in die zweite Halbzeit verpasste das Juniorteam völlig. Beim 17:10 durch Linksaußen Bretz (35.) drohte eine frühe Vorentscheidung. Doch das Denk-Team zeigte Moral, verkürzte dank Spatz und Konklowsky auf 13:17 (38.) und war auch beim 16:20 (43.) durch Andra Lucas auf Tuchfühlung. „Wenn wir herangekommen sind, haben wir zu viele Fehler gemacht und uns für unsere gute Arbeit nicht belohnt“, monierte Denk. Nachdem Lucas von Außen mit drei Toren in Folge noch einmal auf 23:26 (54.) verkürzte, schien sich eine spannende Schlussphase anzubahnen. Doch die Gastgeberinnen scheiterten mehrfach starken Gäste-Torhüterin Jana Menge, was der Spitzenreiter zu nutzen wusste. Und so zu einem standesgemäßen Sieg kam, während die SG 09 II am Ende unter Wert geschlagen wurde.

Kirchhof II: Küllmer (1.-42., 12/21), Dasenbrock (42.-60., 3/10), Herbig - Horn, Lucas 6, Immelnkämper 1, Sauerwald, Konklowsky 4, Prauss, Günther 5/4, Bänder 2, Kühlborn 1, Spatz 4, Vaupel.

Nieder-Roden: Menge (1.-60., 17/21), Neubauer - Burgard, Bretz 4, Portakal 3, L. Keller 2, Subay 2, Ebert 9/4, Gotta, K. Keller 2, Stöhrer, Göbel 1, Heßler 8.

SR: Rossmeier/Podesta. Z: 150.

Zeitstrafen:4:2 Minuten.

Siebenmeter:4/4:4/4.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.