Oberliga

Spatz dreht nach der Pause auf und führt SG 09 II zum 28:21 gegen Hüttenberg

+
Nicht zu blocken: Auch Hüttenbergs Albina Sutormin (links) konnte Deborah Spatz, die hier einen ihrer sieben Treffer erzielt, nicht stoppen. 

Das war wichtig: Die Oberliga-Handballerinnen der SG 09 Kirchhof II besiegten die direkten Konkurrenten TV Hüttenberg mit 28:21 (11:10) und machen damit einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Durch den klaren Erfolg rückt das Juniorteam bis auf den fünften Tabellenplatz vor.

Allerdings tat sich das Team von Trainer Martin Denk lange Zeit schwer mit den Gästen aus Mittelhessen. „Wir waren in der ersten Halbzeit etwas gehemmt. Ab der 45. Minute haben wir dann die Kontrolle übernommen und das Spiel souverän über die Bühne gebracht“, analysierte der SG-Coach.

Die Anfangsphase war von Nervosität geprägt. Beide Seiten taten sich schwer, ein Mittel gegen die jeweilige 6:0-Formation zu finden. Hüttenberg erwischte den besseren Start und ging durch Treffer von Albina Sutormin und Louisa Althenn mit 2:0 in Führung.

Spielerische Höhepunkte waren zunächst Fehlanzeige. Deborah Spatz brachte Kirchhof mit ihrem Treffer zum 4:3 (10. Minute) erstmals in Führung. Doch bis zur Pause konnte sich das Denk-Team nicht entscheidend absetzen. Hüttenberg fand über Melanie Braun am Kreis immer wieder den Weg zum Tor. Zudem lies Kirchhof allein fünf Gegenstoßmöglichkeiten ungenutzt.

„Wir müssen zur Pause schon deutlicher führen“, sagte denn auch Denk. Der SG-Trainer lobte indes die Einstellung seiner Spielerinnen: „Nach der Halbzeit haben wir es besser gemacht und gut die Wege in die Tiefe gesucht.“ Vor allem die linke Seite mit Deborah Spatz, die fünf ihrer sieben Tore nach der Pause erzielte, machte viel Betrieb. Zusammen mit der gut aufgelegten Maren Dasenbrock im Tor (9 Paraden/ 12 Gegentore) sorgte sie für die Entscheidung. Von 13:13 (37.) setzte sich Kirchhof über 17:14 (46.) vorentscheiden auf 23:18 (54.) ab.(mm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.