Gruppenliga:

Paukenschlag: Fabian Seck verlässt den 1. FC Schwalmstadt

Jubelpose: Künftig wird Fabian Seck allerdings in einem anderen Trikot auflaufen.
+
Jubelpose: Künftig wird Fabian Seck allerdings in einem anderen Trikot auflaufen.

Kursänderung beim 1. FC Schwalmstadt: Der Fußball-Gruppenligist möchte künftig noch stärker auf die (eigene) Jugend setzen, muss dafür aber auf bewährte Kräfte verzichten.

Schwalmstadt – Auch Kapitän Fabian Seck wird die Blau-Gelben im Sommer verlassen. „Ich möchte mich noch einmal sportlich verändern und etwas Neues wagen“, sagt der 27-Jährige auf Anfrage, der sich allerdings noch für keinen neuen Klub entschieden hat. Der zuverlässige Innenverteidiger bestritt in der Hessenliga (2014/15), Verbandsliga und Gruppenliga 235 Spiele für den FCS und schoss dabei 26 Tore. 2012 war er aus der Jugend des TuSpo Obergrenzebach zur damaligen Nummer eins des Kreises gewechselt.

Zuvor waren die Abgänge seines Bruders Ricardo Seck, von Jan-Philipp Trümner (beide SG Neukirchen/Röllshausen), dessen Bruder Benjamin seit der Pandemie pausiert und wohl nicht mehr für den FCS auflaufen wird, veröffentlich worden. Tom Bauscher, mit drei Treffern in der annullierten Saison immerhin ein Lichtblick, wechselt zu seinem Heimatverein VfL Neustadt in die Kreisliga A. Zudem verlassen Schwalmstadt Andre Petersohn als Spielertrainer der Reserve, Janik Herndl, Benedikt Lang und Jonas Dingel, die allesamt den wiedererstarkten Nachbarn VfB Schrecksbach bereichern.

Lossek übernimmt Reserve

Der Posten des Kreisoberliga-Trainers wird mit Benjamin Lossek besetzt, dem Schwalmstadts Urgestein Kujtim Iberhysaj als Co-Trainer zur Verfügung steht. Der 35-jährige Lossek kehrt vom A-Ligisten SV Niedergrenzebach zurück zum FCS, für den er bis 2016 (hauptsächlich als Torjäger in der zweiten Mannschaft) stürmte. Coach der ersten Mannschaft bleibt Marco Schwab, der von Co-Trainer Martin Knapp und Torwarttrainer Michael Kaminski unterstützt wird.

Mit Torhüter David Schneider, Henning Kellendonk (beide TV/VfR Groß-Felda) und Tim Köhler (SV Niedergrenzebach) stehen die ersten drei Neuzugänge fest, die alle aus der Kreisliga A kommen und jeweils 21 Jahre alt sind.

Neun A-Jugendliche rücken auf

Darüber hinaus präsentiert der stellvertretende Jugendleiter Mario Naumann, der ab der kommenden Serie in die Sportliche Leitung des Vereins wechseln wird, neun A-Jugendliche, die in den Seniorenbereich aufrücken: Henry Lenz, Daniel Kraft, Daniel Borek, Maximilian Walter, Leonard Schröder, Ben Zornhagen, Arianit Ramaj, Leon Seitz und Nils Naumann. „Dies ist der richtige Weg für den 1. FC Schwalmstadt“, erklärt Vorstandsmitglied Marco März. (Sebastian Schmidt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.