1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Schwalm-Eder-Kreis

Pleterbauer drei Mal vorn bei den Nordhessischen Meisterschaften

Erstellt:

Kommentare

null
Eine ihrer Paradedisziplinen: das Speerwerfen, das Angela Pleterbauer in der W 40 gewann. Insgesamt kam die Altmorschenerin auf drei Titel. © Schattner

BAUNATAL. Neben der Top-Leistung von Jens Rautenkranz (TSV Spangenberg) im Hammerwerfen der Männer (wir berichteten im Regionalsport) gab es bei der Nordhessischen Senioren-Wurf-Meisterschaft in Baunatal weitere 18 Titel für die Alterssportler aus dem Schwalm-Eder-Kreis.

Mit Martin Siebert (M 40) trumpfte ein weiterer Athlet der Spangenberger Werferschule auf und trat mit 41,80 m (7,26 kg) die Nachfolge von Tobias Dockhorn an. Im Diskuswerfen der M 50 (1,5 kg) bezwang Norbert Weinreich (MT) Falk Treiber (SSC Vellmar) mit 42,42 m zu 41,01 m und gab mit 12,28 m im Kugelstoßen (6 kg) dem ehemaligen DDR-Kader-Athleten ebenfalls das Nachsehen.

Erfolgreich verteidigte Kemal Kiper (TSV Altmorschen) mit 29,11 m seinen Titel im Diskuswerfen der M 55 und kam hier mit Bernd Gabel (MT/28,16 m) sowie mit Reiner Hilgenberg (27,79 m), der zuvor mit 10,64 m (6 kg) das Kugelstoßen gewann, zu einem dreifachen Sieg.

Basilius Balschalarski (TuSpo Borken) bleibt weiterhin für die Top-Leistungen in der M 70 zuständig. Unter seinen vier Siegen sind 35,24 m im Diskuswerfen (1 kg) sowie 40,25 m im Speerwerfen (500 g) Signale an seine Mitstreiter auf Bundesebene.

Unter den drei Erfolgen der erfahrenen Angela Pleterbauer (Alt/W 40) sind 24,05 m im Diskuswerfen (1 kg) sowie 23,31 m im Speerwerfen (600 g) die besten Resultate. Noch länger ist die Erfolgs-Bilanz von Mutter Brigitte Pleterbauer (Alt), die im Kugelstoßen und im Diskuswerfen der W 60 erfolgreich war. 38,57 m von Carmen Krug (Zella/SSC) im Hammerwerfen (4 kg) der W 45 wurden im Vorjahr lediglich von vier Athletinnen im DLV übertroffen. (zct)

Auch interessant

Kommentare