Testspiele: MFV offenbart in Thüringen Abwehrprobleme

Preuß sichert den Sieg

Traf gegen Wabern: Steven Preuß. Foto: Hahn

Schwalm-Eder. Einen Sieg und eine Niederlage gab es für die heimischen Fußball-Verbandsligisten bei ihren anspruchsvollen Testspielen am Wochenende.

1. FC Schwalmstadt - TSV Wabern 1:0 (1:0). Eine Woche nach der 2:3-Niederlage gegen Melsungen verbuchte der 1. FC Schwalmstadt mit dem 1:0 (1:0)-Sieg gegen den Gruppenliga-Zweiten TSV Wabern den ersten Erfolg dieses Jahres. Das Tor des Tages erzielte Steven Preuß in der 17. Spielminute. Der FCS-Kapitän bestach einmal mehr als zentrale Schaltstation im Mittelfeld der Schwälmer. Unter seiner Regie stellte der Verbandsliga-Vierte über weite Strecken der Begegnung das spielbestimmende Team. Gut stand die Abwehr um Fabian Seck und Jannis Lerch. Was sich vor allem im zweiten Spielabschnitt auszahlte. Denn da steigerten sich die Gäste deutlich. Nach dem Lattentreffer durch Tim Kleinmann (45.) besaßen Fabian Korell (55., 60.) und Florian Korell (65.) gute Ausgleichschancen.

SC Heiligenstadt - Melsunger FV 5:2 (3:0). „Die müssen wir abstellen“, sagte Melsungens Spielertrainer Timo Rudoph. Und meinte damit individuelle Abwehrfehler seiner Elf in dieser Partie. Die zu Gegentoren führten und maßgebend für die unnötige Niederlage beim Thüringischen Verbandsligisten waren. Alleine Bajic, der einen gegnerischen Rückpass zum Torhüter erlief (60.) und Hendrik Schmidt nach einem Kilian-Freistoß (69.) sorgten für Ergebniskosmetik.

Weitere Ergebnisse: Kirchhain – Mengsberg 3:2 (2:1).Tore Mengsberg: Fidan Gökan, Marcel Eichler. FSV Hohe Luft Bad Hersfeld – FC Homberg 1:2 (0:1). Tore FCH: Hannes Seitz (20.) und Mohamad Jammal (75.). Immichenhain/Ottrau – Wesetal 4:1 (2:1). Tore Immichenhain/Ottrau: Guido Lotz, Roman Bernhardt, Helge Hastrich, Fabian Stärz. Hertingshausen – Kichberg/Lohne 2:5 (0:3).Tore SG: 0:1 und 0:2 Tobias Riemer, 0:3 Norman Hetzel, 1:4 Jasar Demir, 2:5 Dominik Ositzkyi. Vollmarshausen – Kirchberg/Lohne 2:2 (2:1). Tore SG: Dominik Heldmann (43.) und Paul Graf (65.). Schwalmstadt II – Antrefftal/Wasenberg 1:4 (1:3). Tore: Sefan Cetinkaya (FCS). Für die SG traf Tobias Staufenberg gleich viermal. Neuental/Jesberg – Rothwesten 1:0 (1:0). Tor: Hannes Alter (35.). MFV II – Brunslar/Wolfershausen 2:3 (0:1). Tore: 0:1 Moritz Gerhold (18.), 0:2 Fabian Tippel (41.), 1:2 Kadir Eren (65.), 1:3 Marco Wollmann (71.), 2:3 Allwin Shindle (82.).

Großenenglis Hessenmeister

Frauen-Verbandsligist TuS Viktoria Großenenglis ist Futsal-Hessenmeister. Beim Turnier in Grünberg setzte sich die Mannschaft von Manuel Mrosek überraschend im Endspiel gegen den RSV Roßdorf 2:1 durch. Anna-Lena Wagner traf dabei doppelt. Zuvor hatte der der Verbandsliga-Spitzenreiter im Halbfinale sogar Zweitligist Wetzlar nach einem 4:3 im Sechsmeter-Schießen ausgeschaltet. In den Gruppenspielen war die Viktoria nach drei Siegen und einem Remis ungeschlagen geblieben. (zkv, zvw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.