Handball

Saison in Land und Bezirk unterbrochen

Georgi Sviridenko
+
Georgi Sviridenko

Aufgrund der stark ansteigenden Infektionszahlen und der daraus resultierenden zunehmenden Absagen von Meisterschaftsspielen hat das Präsidium des Hessischen Handball-Verbands (HHV) den Spielbetrieb der Ober- und Landesligen (Erwachsene und Jugend) bis zum 8. November unterbrochen.

Schwalm-Eder - Das teilte der HHV in einer Presseerklärung mit und reagierte damit auf die Tatsache, dass trotz schlüssiger Hygienekonzepte der Spielbetrieb in vielen Städte und Landkreise nahezu zum Erliegen gekommen ist. Über das weitere Vorgehen wird nach dem 8. November entschieden.So fiel am letzten Wochenende beispielsweise der erste Spieltag in der Oberliga Männer komplett aus, bei den Frauen fand ein einziges Spiel statt. „Eine vernünftige Lösung“, sagte Georgi Sviridenko, Trainer der MT Melsungen II, in der Oberliga noch ohne jeden Einsatz. Aus gesundheitlichen Gründen, „denn wenn in der Mannschaft etwas passiert, sind die Ansteckungsketten kaum noch zu stoppen.“ Und natürlich auch aus sportlicher Sicht: „Unter den aktuellen Bedingungen ist eine geplante Vorbereitung auf die Spiele, so wie wir sie alle wollen, nicht mehr möglich.“

Dem HHV folgte der Handball-Bezirk Melsungen/Fulda und setzte den Spielbetrieb in den Bezirksoberligen und Bezirksligen (Erwachsene und Jugend) bis zum 13. November aus. Damit reagierte der Spielausschuss insbesondere auf die aktuell gestiegenen Infektionszahlen im Schwalm-Eder-Kreis und zog die „Notbremse“ (Bezirkspressewart Thorsten Schmidt). „In Abwägung aller Erkenntnisse und dem wichtigsten Ziel der Gesundheit hat der Bezirk keine Alternativen zur getroffenen Entscheidung gesehen“, erklärte Bezirksvorsitzender Uwe Dunkelmann.

mJSG-Spiel in Gummersbach abgesagt

Davon zunächst nicht betroffen ist die 2. Liga der Frauen (mit SG 09 Kirchhof) und der 3. Handball-Liga, wo der Spielbetrieb mit der ESG Gensungen/Felsberg und dem SV Germania Fritzlar - wenn auch ohne Zuschauer - fortgesetzt wird. Denn: der Deutsche Handball-Bund will sich den Entscheidungen auf Landes- und Bezirksebene erstmal nicht anschließen.

Das gilt auch für die A-Jugend-Bundesliga. Trotzdem fällt die für Samstag vorgesehene Partie der mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen beim VfL Gummersbach aufgrund von zwei Corona-Verdachtsfällen (wir berichteten) aus.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.