Fragen & Antworten zum Saisonstart der Football-Verbandsliga am Sonntag: Das Ziel sind die Playoffs

Warriors greifen wieder an

Das Ziel ist ein Touchdown: Mit dem Football versucht das angreifende Team in vier Spielzügen Raumgewinn zu erzielen, um in die Endzone der Gegner zu kommen. Das Bild stammt aus einem Warriors-Spiel aus dem vorigen Jahr. Archivfoto: Duscha

Treysa. Das Football-Team der Schwalmstadt Warriors startet in die neue Saison. Auftakt ist am kommenden Sonntag ab 15 Uhr in Treysa. Fragen und Antworten zum Saisonbeginn.

American Football wird immer beliebter im Schwalm-Eder-Kreis. Als im vorigen Jahr die Schwalmstadt Warriors nach 30 Jahren Pause mit einem neuen Team in der Verbandsliga angetreten sind, strömten im Schnitt 650 Zuschauer ins Stadion. Denn der amerikanische Volkssport ist nicht nur sportlich ein Event, nein auch Drumherum wird viel geboten.

Am Sonntag (15 Uhr, Schwalmstadion in Treysa) starten die Warriors gegen die Hanau Ravens in die neue Saison. Dafür hat sich das Team um Abteilungsleiter und Offensivtrainer Marcus Theis viel vorgenommen. In Fragen und Antworten erklären wir die wichtigsten Neuerungen.

Wie war die Resonanz auf die Vorsaison?

Mit 70 Sportlern ist das Footballteam im ESV Jahn Treysa vergangenes Jahr in den Ligabetrieb gestartet. Und die Mitgliederzahl hat sich seitdem verdoppelt. „Der Zuspruch ist wirklich klasse. Wir bieten in Schwalmstadt gute Trainingsmöglichkeiten. Viele sind dabeigeblieben, viele sind noch dazugekommen“, freut sich Theis. Neben dem Herrenteam gibt es seit Kurzem auch eine Jugendmannschaft, die bereits im Trainingsbetrieb ist. Im kommenden Jahr soll dieses Team dann auch am Ligabetrieb teilnehmen.

Wie ist der Ligabetrieb der Herrenmannschaft aufgebaut?

Die Verbandsliga mit acht Mannschaften ist in zwei Gruppen aufgeteilt. Die Warriors spielen in Gruppe 1 zusammen mit den Hanau Ravens, Neuwied Rockland Raiders und den Wetterau Bulls. Insgesamt gibt es sechs Spiele, davon drei im Schwalmstadion (Termine am 30. April, 21. Mai und 25. Juni) in Treysa. Die besten beiden Football-Mannschaften aus jeder Gruppe spielen anschließend in den Playoffs um den Aufstieg in die Landesliga. Der Ligabetrieb hat übrigens bereits begonnen. Ein Sieg steht für die Hanau Ravens bereits auf dem Konto. Sie schlugen die Wetterau Bulls mit 2:0.

Wie hat sich das Team für die neue Saison verstärkt?

Auf allen Positionen haben sich die Warriors verstärkt. Insgesamt acht erfahrene Spieler, teilweise aus höherklassigen Teams, sind zu den Schwälmern dazugestoßen.

Die Testspiele lassen auf ein gutes Saisonergebnis hoffen. Gegen Oberligist Rottgau Pioneers und Landesligist Leipzig überzeugten die Spieler mit ihren Leistungen. „Ziel sind letztendlich die Playoffs, aber wir wollen zunächst einmal Spiele gewinnen“, sagt der Offensivtrainer. Das gelang der 2016 nämlich nicht.

Was erwartet die Zuschauer im Schwalmstadion am Sonntag?

Neben dem Football-Spiel gibt es ein Programm für die ganze Familie. Die eigenen Cheerleader, die Schwalmstadt Dynamites, und Livemusik sorgen für die passende Stimmung. Dazu gibt es amerikanische Spezialitäten. Für diejenigen, die noch nicht mit den Football-Regeln vertraut sind, ist der Stadionsprecher eine hilfreiche Stütze. Er wird während des Spiels einiges erklären. 

Das Spiel startet am Sonntag, 30. April um 15 Uhr, Einlass ist bereits ab 14 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.