Bezirksoberliga: Leimsfeld in Lüdersdorf gefordert

Sebbeterode ist noch nicht durch

Marcel

Schwalm-Eder. In der Tischtennis-Bezirksoberliga stellen sich der TTC Sebbeterode/Winterscheid beim TuS Weißenborn und Rot-Weiß Leimsfeld beim TTC Lüdersdorf gegen abstiegsbedrohte Teams auf enge Partien ein.

Bezirksoberliga-Herren

TuS Weißenborn - TTC Sebbeterode/Winterscheid (Sa. 18 Uhr). Der fünfte Tabellenplatz der Gilserberger ist noch keine Garantie für den Klassenerhalt. Da würde, nach nur einem Zähler aus den vergangenen drei Spielen, ein Sieg in Weißenborn helfen. Der Ex-Verbandsligist ist verletzungsbedingt unerwartet an das Tabellenende gerutscht. Was die Aufgabe für die Männer um Marcel Otto, der beim 9:4-Hinspielerfolg beide Top-Einzel gewann, nicht leichter macht.

TTC Lüdersdorf - RW Leimsfeld (So. 11 Uhr). Mit 2:6-Zählern sind die Leimsfelder wenig überzeugend in die Rückrunde gestartet. Auch das Hinspiel gegen Lüdersdorf ging mit 6:9 ziemlich unglücklich verloren. Die Rot-Weißen versuchen jetzt beim Aufsteiger, der als Drittletzter in Abstiegsgefahr schwebt, den Negativtrend zu stoppen. „Mindestens einen Punkt wollen wir schon mitnehmen“, sagt RW-Kapitän Andreas Achternbosch und hofft, dass Andreas Mühling seine gute Form halten kann.

Bezirksoberliga-Damen

TSV Ellenberg - TTV Weiterode (Fr. 20 Uhr). Durch den Sieg gegen Richelsdorf II besitzt der TSV ein beruhigendes Polster von sechs Punkten zum Abstiegsplatz, schmort aber noch auf dem Relegationsrang. Weiterode kommt als Tabellenführer in die Guxhagener Grundschulturnhalle. Damit ist die Favoritenrolle vergeben. Besonders stark agiert TTV-Ass Frauke Krauß, die beim 8:4-Hinspielsieg ihres Quartetts nicht zu bezwingen war. (zrh/zdö) Foto: Kasiewicz

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.