Kreisliga A1: Obermelsungens Kästner leitet Wende ein – Clobes lässt Fritzlar spät jubeln

FSG setzt Ausrufezeichen

Mit Haken und Ösen: Eder/Ems-Spieler Marcel Kentel (Mitte) im Zweikampf mit Altmorschen/Binsförths Torschützen Eduard Streich. Links: Felix Morsch. Foto: Kasiewicz

Schwalm-Eder. Der erste Tabellenführer in der Fußball-Kreisliga A1 heißt FSG Gudensberg. Der Aufstiegsfavorit schlug Mardorf 10:0. Auch den beiden Aufsteiger SG Kirchberg/Lohne II und SG Ungedanken/Mandern gelangen Auftaktsiege.

TSV Mardorf - FSG Gudensberg 0:10 (0:4). 30 Minuten hielt der TSV ein 0:0. In Unterzahl hatten die stark ersatzgeschwächten Gastgeber der FSG dann nichts mehr entgegenzusetzen. Tore: 0:1, 0:2, 0:5 C. Rohmann (29., 34., 54.), 0:3, 0:4, 0:6, 0:7 S. Pfefferkorn (38., HE, 40., FE, 66., 72.), 0:8 P. Sopp (76.), 0:9 N. Hillebrand (85.), 0:10 M. Reinemann (89.). Rot: S. Khairi-Said (38., TSV, Handspiel).

TSV Obermelsungen - TSV Besse 3:2 (1:2). Obwohl der Absteiger früh in Rückstand geriet, fand er besser ins Spiel und lag zur Pause verdient vorn. Nach dem Wechsel lieferten sich die Kontrahenten einen offenen Schlagabtausch, bei dem die Gastgeber das Spiel drehten und verdient drei Punkte einfuhren. Tore: 1:0 D. Schäfer (1.), 1:1, 1:2 D. Kornetzki (19., 30., FE), 2:2 R. Kästner (59.), 3:2 J.-P. Lang (89.).

SG Kirchberg/Lohne II - SG Uttershausen/Lendorf 3:0 (1:0). Der Aufsteiger war über die gesamte Spieldauer das dominierende Team, ging früh in Führung und ließ seinen Kontrahenten nie ins Spiel finden. Die Gastgeber gestatteten ihren Gästen kaum klare Chancen und nutzten ihre Gelegenheiten zu einem verdienten Sieg. Tore: 1:0 A. Dungl (11.), 2:0 C. Lecke (59.), 3:0 N. Hetzel (66.).

SG Schwarzenberg/Röhrenfurth - SG Beisetal 2:2 (1:0). Die Gastgeber hatten im ersten Abschnitt etwas mehr vom Spiel und gingen folgerichtig in Führung, versäumten es aber nachzulegen. Björn Schwarz verpasste es mit einem verschossenen Foulelfmeter (70.) den Sack für die Gastgeber zuzumachen, während die Gäste gegen Ende des Spiels noch zum etwas schmeichelhaften Remis ausglichen. Tore: 1:0 R. Musin (26.), 1:1 T. Schucht (55.), 2:1 R. Haupt (64.), 2:2 T. Steigerwald (79.).

SG Altmorschen/Binsförth - FSG Eder/Ems 3:0 (0:0). Die neu gegründete SG war die spielerisch bessere Mannschaft und nutzte die Tormöglichkeiten gegen eine insgesamt harmlose FSG im zweiten Abschnitt konsequent zu einem verdienten Sieg. Tore: 1:0 E. Streich (53.), 2:0 F. Hain (68.), 3:0 T. Frommann (74.)

SG Ungedanken/Mandern - TSV Haddamar 3:2 (1:1). In einem flotten, in der ersten Hälfte ausgeglichenen Spiel auf Augenhöhe mit Möglichkeiten auf beiden Seiten behielt der Aufsteiger die Oberhand, weil die SG in der zweiten Halbzeit einen Hauch stärker war und die Chancen verwertete. Tore: 0:1 R. Hanke (37., FE), 1:1 M. Brede (44.), 2:1 D. Müller (62., FE), 3:1 T. Bubenhagen (69.), 3:2 L. White (75.).

TuS Fritzlar - FC Edermünde II 1:1 (0:1). Die Partie auf Augenhöhe spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab, wobei klare Torraumszenen Mangelware blieben. Der FC konnte durch einen aus Sicht des TuS unnötigen Foulelfmeter noch vor dem Wechsel in Führung gehen (38.). Die Gastgeber setzten gegen Ende der Partie alles auf eine Karte und kamen in der Nachspielzeit noch zum verdienten Ausgleich. Tore: 0:1 M. Kilian (38., FE), 1:1 J. Clobes (90.+2). (zog)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.