1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Schwalm-Eder-Kreis

SG-Trainer Döring feilt an der Defensive vor Duell mit Gudensberg

Erstellt:

Von: Gerd Brehm

Kommentare

Daniel Döring
Daniel Döring © Richard Kasiewicz

Fünf Wochen nach dem Gruppenliga-Punktspiel stehen sich die SG Brunslar/Wolfershausen und die FSG Gudensberg erneut gegenüber. Diesmal geht es um den Einzug in das Halbfinale des Kreispokals (Mi. 19 Uhr, Brunslar).

Brunslar - Seit der 0:1-Niederlage hat sich bei der FSG viel getan. Dem miserablen Saisonstart folgten fünf Siege in Folge, vier davon ohne Gegentor. Dagegen wackelte die Defensive der SG Brunslar/Wolf. besonders bei der 4:6-Niederlage gegen den 1. FC Schwalmstadt bedenklich. Insgesamt landete der Ball in den letzten fünf Partien 15-mal im SG-Netz.

Somit ist es kein Wunder, dass Daniel Döring grübelt, wie seine Mannschaft das eigene Tor wieder besser sichern kann. „Wir müssen verstärkt auf die Zuordnung achten, Ballverluste in der eigenen Hälfte minimieren und unser Kommunikationsverhalten verbessern“, sagt der SG-Trainer.

Sein Kollege Andre Fröhlich war beim letzten 1:0-Erfolg über die SG Goddelsheim/Münden nicht nur mit seiner Defensive zufrieden. „Wir haben auch ordentlich nach vorn gespielt, aber in Brunslar dürfen wir nicht so viele Torchancen vergeben“, mahnt der Gudensberger Coach, der sich derzeit über die personelle Situation nicht beklagen kann.

Denn: Heute fehlen nur Nico Hillebrand und Janis Wunsch. Dagegen müssen die Gastgeber auf Mario Kilian und Sven Hofmeister verzichten.

Auch interessant

Kommentare