Edermünde vor der Pause stark - Besse drängt vergeblich auf den Ausgleich

Strippel entscheidet das Derby

Kampf um den Ball im Derby: Der Besser Tim Garde (links) und Edermündes Steffen Koch. Foto: Hedler

Haldorf. Der FC Edermünde hat das Lokalderby in der Fußball-Kreisoberliga gegen den TSV Besse mit 2:1 (2:0) gewonnen. Vor gut 350 Zuschauern sorgte FCE-Stürmer Andre Strippel mit einem Doppelpack in der ersten Halbzeit für den fünften Saisonsieg des Teams von Trainer Dirk Langhans. Für den Aufsteiger verkürzte Christoph Bemel kurz vor dem Schlusspfiff.

Dennoch war FCE-Trainer Langhans mit der Leistung seiner Mannschaft nicht zufrieden: „Wir haben in der ersten Halbzeit gut gespielt und verdient geführt. Dann sind wir unerklärlicherweise eingebrochen.“ Schwächen, die den Gastgeber fast den Sieg gekostet hätten.

Schon in der 71. Minute hatte FCE-Torhüter Philipp Maurer eine Großchance von Besses Pepe Steglich vereitelt. Nach einem Freistoß von Tim Garde sorgte dann Behmel per Kopf für den 1:2-Anschlusstreffer (84.). Ein Fehlpass von Abwehrchef Michael Martin konnten die Gäste Sekunden vor dem Schlusspfiff nicht mehr nutzen. „Ein Unentschieden wäre verdient gewesen“, bilanzierte TSV-Trainer Klaus Nuhn.

Dabei sah nach der ersten Halbzeit alles nach einem sicheren Sieg der Langhans-Elf aus. Edermünde bestimmte die Partie und hatte durch Strippel die erste große Torchance, doch der Stürmer jagte den Ball gegen den herausstürzenden Patrick Patzer über das Tor(11.).

In der 31. Spielminute machte er es dann besser. Nach Flanke von Heiko Krug vollendete der 23-Jährige aus kurzer Distanz sicher zur FCE-Führung. Kurze Zeit später war es erneut Strippel, der von Krug mustergültig bedient wurde und nur noch zum 2:0 einschieben musste (40.).

Nach Wiederanpfiff bot sich dem FCE die nächste große Torchance, doch Steffen Koch setzte den Ball aus kurzer Entfernung über das Tor von TSV-Keeper Patzer. (mgx)

Von Marcel Glaser

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.