Trainingslager in Thüringen

SV Germania Fritzlar testet am Sonntag gegen Bretzenheim

+
Mit Fritzlar ins Trainingslager: Xenia Ahrend

Auf ins Trainingslager: Von Freitag bis Sonntag bereitet sich Handball-Drittligist SV Germania Fritzlar in Waldhof Finsterbergen, der Bildungs- und Freizeitstätte der thüringischen Sportjugend, auf den Saisonstart am 15. September gegen die HSG Rodgau Nieder-Roden vor.

Höhepunkt des Trainingslagers ist der Test am Sonntag (16 Uhr, Sporthalle der König-Heinrich-Schule in Fritzlar) gegen Drittligist SG Bretzenheim, wo seit dieser Saison Martin Schwarzwald als neuer Trainer tätig ist. Der A-Lizenz-Inhaber coachte vergangene Saison Zweitligist TVB Wuppertal. Fritzlar reist mit seinem 14er-Kader nach Thüringen. Allerdings befinden sich die beiden Neuzugänge Kathleen Nepolsky und Jana Hoppe noch im Aufbautraining.

Zudem muss sich Rückraumspielerin Melina Horn (Knorpelschaden) noch mindestens drei Wochen schonen. „Wir sind sehr flexibel und machen das Beste draus. In der Deckung sind wir schon recht stabil“, betonen die Spielerinnen Bibiana Huck, Luisa Krüger und Xenia Ahrend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.