Hessenliga

TTG Morschen-Haina macht kurzen Prozess mit Schlusslicht

Alexander Abdo
+
Alexander Abdo

Während die Damen der TTG Morschen-Heina gegen Hessenliga-Schlusslicht TTC Florstadt einen 8:0-Kantersieg landeten, musste sich die Männer des TSV Eintracht Felsberg beim Tabellenzweiten geschlagen geben.

Hessenliga Herren

TSV Eintracht Felsberg - TV Großen-Linden 5:9. Auf ihre Doppel können sich die Felsberger verlassen. Imberger/ Heimel bezwangen Fritsch/Schreiber mit 3:0 (11:7, 11:2, 11:8) ebenso deutlich wie sich T.Jung/Abdo (11:4, 11:5, 11:7) gegen C.Jung/Horvath durchsetzen konnten. Hingegen waren Biedebach/Tonn gegen Preidzius/Vilkas chancenlos, so dass die Edertaler mit einer 2:1-Führung in die Einzel gingen.

Dort spielten die Mittelhessen ihre Stärke im vorderen Paarkreuz durch die exzellenten Letten Andrius Preidzius und Matas Vilkas mit 4:0-Bilanz gegen Dirk Heimel und Philipp Imberger aus. Dafür war die Eintracht im unteren Paarkreuz mit ihren beiden Edel-Reservisten Thomas Jung (3:0 gegen Schreiber) und Philipp Tonn (3:0 gegen Horvath) erfolgreich. Später hatte Jung nach 2:0-Führung beim 2:3 (8:11 im fünften Satz) gegen Philipp Horvath Pech. Wie auch Michael Biedebach beim 2:3 (9:11) in der Mitte gegen Carsten Jung. Den konnte Alexander Abdo mit 3:1 bezwingen.

Hessenliga-Damen

TTG Morschen-Heina - TTC Florstadt 6:0. Nach 75 Minuten war der dritte Saisonsieg perfekt, mit dem die Mörscherinnen auf den sechsten Rang vorrücken.

Schon in den Doppeln wurde die Überlegenheit der Gastgeberinnen deutlich. Sowohl Bey/Bey (3:0 gegen Jost/Hess) als auch Ellrich/Berger (3:0 gegen Wirkner/Böhm) gaben keinen Satz ab. Und auch das erste Spitzeneinzel schien für Annabelle Bey gegen Desiree Wirkner mit 11:1 im Auftakt-Satz eine leichte Beute, entwickelte sich dann aber in den beiden folgenden Sätzen (15:13, 11:9) doch noch zu einer umkämpften Partie. Lisa Ellrich benötigte etwas Anlauf, um die stärkste Florstädterin Anabel Jost mit 3:1 zu bezwingen. Der einzige Satzgewinn für das Schlusslicht, denn im unteren Paarkreuz ließ Malena Bey mit 3:0 gegen Lara Böhm nichts anbrennen. Mehr Mühe hatte Tina Berger beim 3:0 (12:10,11:7,12:10) gegen Tina Hess. (zrh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.