Verbandsliga

Körles Trainer Dobler mit Zuversicht nach Weidenhausen

Tobias Fehr Trainer FC Körle September 2019 .FC Körle gegen FC Eichenzell Herren Fußball Verbandsliga am 14.09.2019 . Saison 2019 2020 Foto: Richard Kasiewicz
+
Zuversichtlich: Körles Trainer Karl-Heinz Dobler (links) und Tobias Fehr.

Nur vier Tage nach der unglücklichen 1:2-Niederlage gegen Eichenzell stehen Körles Fußballer erneut auf dem Prüfstand. Der Verbandsliga-Aufsteiger gastiert am Mittwoch um 19.30 Uhr beim SV Adler Weidenhausen.

Damit kommt es nur sechs Wochen nach dem 1:3 in Körle bereits zum Rückspiel, das für den Tabellenvorletzten aufgrund der Heimstärke der Gastgeber eine besondere Herausforderung sein wird. Allerdings rangiert die Mannschaft von Trainer Buchenau derzeit nur auf dem siebten Platz. Und der Abstand zum Spitzentrio beträgt schon zehn Punkte.

Obwohl seine Mannschaft vor dem 4:1 gegen den SV Türkgücü drei Niederlagen hinnehmen musste, sieht Maikel Buchenau den SV Adler in der Favoritenrolle. Und warnt davor, den Gegner zu unterschätzen: „Beim Hinspiel hat Körle sehr gut verteidigt und unsere 1:3-Niederlage in Hombressen hat gezeigt, dass uns auch ein Aufsteiger schlagen kann.“

Aber nicht nur deshalb fährt der FC Körle optimistisch in den Werra-Meißner-Kreis. Karl-Heinz Dobler, die eine Hälfte des neuen Trainerduos Dobler/Tobias Fehr, begründet seine Zuversicht mit dem Rückblick auf die Begegnung mit dem FC Eichenzell: „Trotz der 1:2-Niederlage war es das Spiel mit den wenigsten Chancen für den Gegner, während wir selbst zuvor noch nie soviel Torchancen kreiert hatten.“

In Weidenhausen wird Dennis Alberding berufsbedingt fehlen. Und Weidenhausens Torjäger Sören Gonnermann, der in acht Spielen zwölf Treffer erzielt hat, bereitet natürlich auch dem Körler Trainerstab Kopfzerbrechen. „Unsere komplette Fünferkette muss gegen ihn arbeiten“, sagt Dobler.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.