Verbandsliga: Felsberg will Platz zwei halten

Verlieren ist verboten

Thilo Leis

Schwalm-Eder. Im Top-Spiel der Tischtennis-Verbandsliga will die TTG Morschen/Heina gegen den TTC Schönstadt die Tabellenführung verteidigen. Die Damen des VfL Verna/Allendorf brauchen gegen Richtsberg unbedingt einen Sieg.

Verbandsliga-Nord Herren:

TSV Eintracht Felsberg - TTV Richtsberg II (So. 11 Uhr). Die zuhause ungeschlagenen Felsberger schwimmen als Tabellenzweiter mit nur vier Minuspunkten auf einer Erfolgswelle. Drei davon handelten sie sich in den Duellen mit Spitzenreiter Hofgeismar ein, einen knöpfte ihnen der TTV Richtsberg ab.

„Da gehen wir natürlich besonders engagiert ins Rückspiel und wollen auf jeden Fall gewinnen“, kündigt Kapitän Thilo Leis an. Die Marburger bieten Alexander Weiß und Helmut Euler im Top-Paarkreuz auf. Mehr Einzelsiege erkämpfte jedoch das untere Paarkreuz, in dem besonders Jörg Sause in allen sechs Rückrunden-Einzeln nicht zu schlagen war. Jetzt werden es Leis und Holger Ebert, beide mit der Empfehlung von 8:1-Siegen, versuchen.

Verbandsliga-Nord Damen:

TTG Morschen/Heina - TTC Schönstadt (Sa. 18 Uhr). In Altmorschen kommt es zum Duell der beiden Teams mit den wenigsten Minuszählern (TTG 17:9, TTC 15:7). Für eine packende Partie spricht der 8:6- Hinspielsieg der Morschenerinnen. Im Spitzenpaarkreuz bietet der Gast Anke Sohn und Sabine Bender auf, die früher in höheren Ligen erfolgreich gespielt haben.

Was ebenso für deren Kontrahentinnen Annabelle Bey und Lisa Ellrich gilt. „Die Spielweise der Schönstädterinnen kommt uns entgegen“, sieht TTG-Abteilungsleiter Michael Koslowski gute Chancen, die Spitzenposition zu festigen.

VfL Verna/Allendorf - TTV Richtsberg II (So. 11 Uhr). Zwei Niederlagen in Folge haben den Druck auf die Vernaerinnen wieder erhöht, die mit einer weiteren Pleite auf den Relegationsplatz abrutschen könnten. Und ausgerechnet diesmal steht Spitzenspielerin Nadine Bremer nicht zur Verfügung. „Wenn die Richtsbergerinnen in Bestbesetzung anreisen, ist für uns nichts drin“, meint VfL-Kapitän Diana Luckhart zum Gegner, der das Hinspiel mit 8:3 gewann. Inzwischen hat Richtsberg jedoch ersatzgeschwächt seine gute Ausgangsposition im Titelkampf mit drei Niederlagen in Folge verspielt hat. (zrh) Fotos: Kasiewicz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.