Rasenkraftsport: Staufenberg gewinnt Dreikampf

Wiegand steigert sich

Max

FÜRTH. Drei Starts - drei Siege. Das ist die optimale Ausbeute der jungen Rasenkraftsportler des Schwalm-Eder-Kreises bei der Hessischen Jugend-Meisterschaft in Fürth im Odenwald. Mit 1934 Punkten gewann Max Staufenberg (ESV Jahn Treysa) den Dreikampf der männlichen Jugend A und trat damit die Nachfolge des in die Männerklasse aufgerückten Vorjahres-Siegers Marco Laubach an. 40,07 m im Hammerwerfen (6 kg) und mehr noch 18,46 m im Gewichtwerfen (10 kg) ragen aus den Ergebnissen heraus.

Im Dreikampf der männlichen Jugend B setzte sich Max Wiegand (ESV) mit 2167 Punkten gegen Ragnar Fehrensen (WG Fränkisch-Crumbach) durch und gewann dabei alle drei Wettbewerbe. Die Steigerung im Hammerwerfen auf 43,41 m (5 kg) sowie 19,27 m im Gewichtwerfen (7,5 kg) ergaben auch hier die meisten Punkte.

Sommerlade verbessert

Das Steinstoßen ist die Stärke von Leo Sommerlade (RKV Bebra). Mit 11,68 m (5 kg) verbesserte sich der Nachwuchs-Athlet aus Rengshausen an die dritte Position im DRTV. Eine Verbesserung im Hammerwerfen auf 46,88 m (4 kg) war ein weiterer Schritt zum überlegenen Sieg im Dreikampf mit 2467 Punkten. Das ergab ebenfalls eine Notierung unter den ersten Zehn auf Bundesebene. (zct) Foto: Schattner

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.