Sport und soziale Kontakte fördern

TC Eschwege plant wieder zwei Tennis-Feriencamps auf der Vereinsanlage

Finales Bild des Tenniscamps 2020: Viele junge Menschen waren zu Gast beim TC Eschwege. Auf dem Bild zu sehen sind auch die Trainer Alexander Orlob (Mitte) und Erich Froch (hinten rechts).
+
Finales Bild des Tenniscamps 2020: Viele junge Menschen waren zu Gast beim TC Eschwege. Auf dem Bild zu sehen sind auch die Trainer Alexander Orlob (Mitte) und Erich Froch (hinten rechts).

Der Tennis-Club Eschwege organisiert auch in diesem Jahr wieder zwei Tenniscamps auf der eigenen Vereinsanlage.

Eschwege – Der Jugend etwas anbieten, junge Leute sportlich fördern und dabei die sozialen Kontakte pflegen: Vor diesem Hintergrund organisiert der Tennis-Club Eschwege auch in diesem Jahr wieder zwei Sommercamps auf der vereinseigenen Anlage Am Bahnhof 4, die in der ersten Ferienwoche vom 19. bis zum 23. Juli sowie in der Woche vor dem Schulbeginn vom 23. bis zum 27. August stattfinden.

„Wir haben wieder ein Programm zusammengestellt, das abwechslungsreicher nicht sein kann“, beleuchtet TCE-Jugendwartin Christiane Gerloff detailliert die Zielsetzung dieser beliebten Veranstaltung, die bereits ihre fünfte Auflage findet: „Wichtig ist es, das Interesse am Sport, an der Bewegung, insbesondere am Ballsport und explizit am Tennisspiel zu wecken und entsprechend zu vermitteln“, sagt Gerloff. Die Freizeitgestaltung während der Sommerferien spiele ebenfalls eine bedeutsame Rolle. Und gerade zu Coronazeiten wolle man die persönlichen Kontakte konservieren. Deswegen stehe die Veranstaltung auch unter dem Vereinsmotto des TC Eschwege, das da lautet „Tennis spielen – echte Freu(n)de“.

Auch ein weiterer positiver Schritt liegt den Organisatoren sehr am Herzen: „Die Integration von Kindern mit Migrationshintergrund oder von sozial benachteiligten Familien findet bei uns offene Türen“, so die Jugendwartin, die auf die Camp-Inhalte näher eingeht.

„Speziell für die Anfänger wird die Angebotspalette durch unsere C-Lizenz-Übungsleiter Jörg Bruchmüller und Swen Dolge sowie Assistentin Lea Janz methodisch und abwechslungsreich mit kleinen Spielen, aber auch zielgerichtetem Training mit großen und kleinen Bällen im Mittelpunkt stehen oder die Ballkoordination und das Schlagtraining, wie beispielsweise Lenkrad-Volley. Je nach Teilnehmerzahl, individuellen Fähigkeiten, sozialen Aspekten und auch individuellen Wünschen werden die Trainingsgruppen formiert“, macht Christiane Gerloff beim WR-Gespräch deutlich, dass auch die Kreativität nicht zu kurz kommt, schließlich sollen die Kinder mit den Übungsleitern viel Spaß haben.

Am Ende des Tenniscamps können die Kinder neben einer Teilnehmer-Urkunde auch einen Führerschein „Der Ball ist mein Freund“ erwerben. Zum Erhalt des Führerscheins sind fünf Ball-Handlings mit und ohne Tennisschläger notwendig. Den Fortgeschrittenen wird in der 6. Ferienwoche vom Vereinstrainer Alexander Orlob, der im Besitz der HTV-C-Lizenz ist, neben dem Feinschliff ein kompetentes Aufbauprogramm vermittelt.

Trainiert und gespielt wird jeweils von zehn bis zwölf und nach der Mittagspause von 13 Uhr bis 15.30 Uhr, natürlich basierend auf den gesetzlichen Bestimmungen der aktuellen Corona-Schutzverordnungen. Für Nichtmitglieder wird lediglich eine Pauschale von nur 20 Euro als Platzmiete für die gesamte Woche erhoben.

Die notwendige kulinarische Versorgung garantieren wieder Kerstin Bruchmüller und Jugendwartin Christiane Gerloff. Letztere nimmt auch die Anmeldungen unter den Rufnummern 0 56 51/33 07 77 oder 0171/7 08 62 85 sowie der E-Mail: cg@gerloff.com entgegen.

Von Harald Triller

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.