Tischtennis-Kreisrangliste: Lediglich 18 Männer am Start – Totalausfall bei den Damen

Abdo siegt ungeschlagen

Er sicherte sich ungeschlagen den Sieg bei den Ranglistenspielen: Alexander Abdo vom TTC Kellerwald. Foto:  zhw

Korbach/Frankenberg. Eine beeindruckende Vorstellung lieferte Alexander Abdo vom TTC Kellerwald bei den Tischtennis-Ranglistenspielen in Gemünden ab: Ungeschlagen sicherte er sich den Titel des Ranglistenersten.

Im Vorfeld blieb lange ungewiss, ob die Wettkämpfe überhaupt stattfinden: Es waren keine Hallen frei. Der Vorstand hatte die Wettkämpfe gesplittet, um den Aktiven weite Anreisen zu ersparen. So spielte man in Wetterburg und Gemünden parallel die Vorranglistenspiele, um die Teilnehmer für die Endrangliste zu ermitteln.

Einen Totalausfall konstatierte man im Damenbereich – nicht eine einzige Spielerin fand den Weg in die Halle. Während in Gemünden bei den Herren immerhin 13 Spieler am Start waren, ließ die Beteiligung in Wetterburg mit fünf Aktiven zu wünschen übrig. Der Vorstand plant, die Ranglistenspiele in Zukunft an einem festen Termin auszutragen – voraussichtlich am letzten Wochenende in den Osterferien. Schon bei den Vorranglistenspielen überzeugte Alexander Abdo, der keinen Satz abgab. Den Sieg in Wetterburg sicherte sich Nachwuchshoffnung Leon Wiskemann.

Die Endranglistenspiele begannen gleich mit dem Spitzenspiel zwischen Dennis Riedl vom Bezirksoberligisten Ederbergland und Alexander Abdo. „Eine Premiere“, stellte Riedl fest. Noch nie hatte man gegeneinander gespielt. Riedl kam mit dem Spielsystem Abdos nicht zurecht und verließ nach der 0:3-Niederlage kopfschüttelnd den Tisch. In der Folgezeit gaben sich die beiden Spieler aber keine Blöße mehr.

Eine ebenfalls starke Leistung lieferte Christopher Zehnich (TTC Kellerwald) ab, der sich mit nur zwei Niederlagen gegen Abdo und Riedl den dritten Platz sicherte. Dabei hatte er Riedl am Rande einer Niederlage, verlor aber dann im Entscheidungssatz. Mit Christian Marschik (TTC Ederbergland), Horst Küster (TTC Kellerwald) und Daniel Ott (TSV Gemünden) stand die Reihenfolge derer fest, die den Kreis bei den Bezirksvorranglistenspielen vertreten. Durch den Verzicht Küsters rückte Ronald Ruhl (VfL Bad Wildungen) auf. (hax)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.