A-Liga-Meister "Re/Ba" hat sich den Titel verdient

So feiert der Meister Rennertehausen/Battenfeld: hintere Reihe (von links): Daniel Randt, Florian Sommer, Nils Weisheit, Hendrik Poch, Michael Hesse, Jens Weisheit; Mitte: Andreas Schmalfuß, Yannic Holzapfel, Bastian Blaschke, Jannik Gasse, Nico Kis, Fabian Hedderich, Kai-Uwe Heck; vorne: Joel Krümmelbein, (Sohn) Harris Efendic, Julian Klein, Fajko Efendic, Hendrik Hamel, Jan-Ole Heck, Marius Hirt, Adrian Sellmann (mit Schale), Oliver Petter, Julian Stark, Steve Petter, David Blaumer, Carsten Schäfer, Mihai Butuc. Foto:  mp

Feuerwerk und Jubel auf dem Sportplatz in Rennertehausen: Am Mittwoch nutzten die Fußballer der SG Rennertehausen/Battenfeld ihren zweiten Matchball und feierten ausgelassen die Meisterschaft in der Kreisliga A Frankenberg.

Dank eines klaren 4:0-Sieges gegen die SG Wollmar/Frohnhausen steht der Aufstieg in die Kreisoberliga fest.

Die Elf von Trainer Fajko Efendic war schon zu Saisonbeginn von den meisten Experten als Favorit gehandelt worden und wurde diesen Lorbeeren von Beginn an gerecht. Der schon gute Kader wurde mit den beiden Rückkehrern Yannic Holzapfel und Joel Krümmelbein vom FC Ederbergland und mit Torjäger Julian Klein von der SG Eder noch einmal verstärkt und war bis zum 10. Mai ungeschlagen.

Satte 13 Punkte Vorsprung sprechen eine deutliche Sprache. Trainer Fajko Efendic betonte die ganze Saison über, dass die Mannschaft hart trainiere und sehr ehrgeizig an den Saisonplänen arbeiten werde. Diese Arbeit wurde jetzt mit dem verdienten Titelgewinn belohnt.

„Wir wollten aus einer stabilen Defensive schnell nach vorne spielen, das haben wir in den meisten Spielen auch gut umgesetzt“, sagte Efendic und fügte an: „Vorne waren wir immer für ein Tor gut, hatten einen ausgeglichenen Kader zur Verfügung.“

Eine weitere Stärke der Mannschaft sei die gute Kameradschaft. Für die nächste Saison in der Kreisoberliga ist Trainer Efendic deshalb auch nicht bange. Der Kader wird zusammen bleiben und punktuell verstärkt werden. (mp)

Warum der Aufstieg für Trainer Efendic etwas Besonderes war, das lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.