Rosenthaler Fußballer bewerben sich erfolgreich bei Aktion des Hessischen Fußball-Verbands:

Amateur-Spiel des Monats: Ganz Rosenthal in heller Aufregung

+
Die Trainer werden befragt: Interview für den Hessischen Fußball-Verband und sein Amateur-Spiel des Montas mit Keith Möbus, dem Trainer der SG Bunstruth/Haina.

Rosenthal. Da war ganz schön was los am Sonntag auf dem Sportgelände des TSV Rosenthal. Denn die SG Rosenthal/Roda hatte sich beim Hessischen Fußball-Verband (HFV) um das Amateur-Spiel des Monats beworben.

Und bekam für die Partie gegen A-Liga-Spitzenreiter SG Bunstruth/Haina, gleichzeitig das HNA-Spiel der Woche, den Zuschlag.

Ein Amateur-Spiel des Monats wird von einer vom HFV beauftragten Fachfirma komplett gefilmt und professionell bearbeitet. Das Spiel wird geschnitten und von Kommentatoren besprochen, so wie man es aus der Sportschau kennt. Dies werde etwa zwei bis drei Tage dauern, teilte Torsten Hofmann vom Vorstand des TSV Rosenthal mit. „Dann kann man sich das Spiel auf der Seite des HFV und auch auf Youtube ansehen“, so Hofmann weiter.

Hofmann war es auch, der die Bewerbung für dieses Spiel abgegeben hatte. „Wir haben einen neuen Vorstand in Rosenthal und haben nach Wegen gesucht, den Verein in der Außendarstellung neu zu präsentieren. Dabei bin ich auf dieses Angebot für das Amateur-Spiel des Monats gestoßen und habe die Bewerbung abgeschickt“, berichtet Hofmann weiter.

Er habe dabei nicht nur mit dem Spiel gegen Bunstruth/Haina geworben, sondern mit dem ganzen Tag in Rosenthal. Denn bereits am Vormittag gab es dort ein großes Jugendturnier mit zwölf Bambini- und F-Jugend-Mannschaften. Im Anschluss fand ja noch das Spiel der Reserven statt. Hofmann: „Dieses Gesamtpakt hat dann den Ausschlag gegeben, dass wir gewonnen haben. Die Verantwortlichen beim HFV haben sich dann für das A-Ligaspiel entschieden.“

Erfahren habe man in Rosenthal davon erst am Montag vorher: „Wir haben uns natürlich total gefreut, hätten aber gerne etwas mehr Zeit für die Vorbereitungen gebrauchen können. Das war schon mega cool, so ein Event in Rosenthal zu haben. Ganz Rosenthal war in heller Aufregung. So was hat man ja bei uns in der Region noch nicht gehabt“, so Hofmann. Auch wenn es für die heimische SG Rosenthal/Roda nicht zum Sieg an diesem Tag reichte, wurde dem Tabellenführer beim 1:2 alles abverlangt. Diese Aktion hat allen Akteuren Spaß gemacht.

Von Michael Paulus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.