Für FCE-Coach Trevisi zählt nur die Einstellung:

FC Ederbergland erwartet den Titelfavoriten SV Zeilsheim in Battenberg

Er zeigte in Kinzenbach eine starke Leistung: Jonas Dienst (links) dürfte gegen Zeilsheim wieder im Kader des FC Ederbergland stehen.
+
Er zeigte in Kinzenbach eine starke Leistung: Jonas Dienst (links) dürfte gegen Zeilsheim wieder im Kader des FC Ederbergland stehen.

Der Titelfavorit SV Zeilsheim ist am Sonntag ab 15 Uhr im Battenberger Entenpark zu Gast beim FC Ederbergland in der Verbandsliga Mitte.

Allerdings ist der Gegner nur schwer einzuschätzen. Vor der Saison galt Zeilsheim als heißer Titelanwärter, erwischte aber einen recht schwachen Start. In den vergangenen Wochen räumte der SV das Feld von hinten auf, um dann am vergangenen Sonntag allerdings eine 0:1-Heimniederlage gegen Eltville einzustecken. Jene Eltviller, die eine Woche zuvor gegen Kinzenbach 1:5 untergingen.

„Das war schon überraschend und ist auf den ersten Blick schwer einzuordnen“, sagt Ederberglands Trainer Stefan Trevisi, der hinzufügt: „Wir wissen, wie die spielen. Aber wir wussten auch, wie Breidenbach und Bauerbach spielten, und haben hier schwache Leistungen gezeigt. Es zählt nur die Einstellung.“

Motivation ist der Schlüssel zum Erfolg

Gebetsmühlenartig macht der Coach seinen Mannen klar, dass die nötige Motivation und deren Umsetzung in Siegeswille der Schlüssel zum Erfolg ist. „Gelingt es uns, die Mentalität aus dem Kinzenbach-Sieg gegen Zeilsheim mitzunehmen, ist mir nicht bange.“

Personell dürfte sich beim FCE nicht viel ändern, zumal beim 4:1-Sieg in Kinzenbach kein Schwachpunkt auszumachen war. 

Lamin Kamara leidet noch unter einem Bluterguss im Fuß, bekam diese Woche Spritzen. „Natürlich sehnen wir seinen Einsatz herbei, aber nur, wenn er fit ist“, sagt Trevisi.

Auch in Sachen Innenverteidigung war der FCE-Trainer zufrieden. Da der Einsatz von Fabian Mohr (Oberschenkelzerrung) ungewiss ist, könnte das Duo Wickert/Wolff gegen Zeilsheims Torjäger Carlos McCrary erneut zum Einsatz kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.