Pferdesport von Corona gestoppt

Kreisreiterbund Waldeck-Frankenberg: Vereine verschieben Turniere in den Sommer

Wann finden wieder Turniere statt? Hier im Dressurviereck unterwegs Anne Schleiter (vom Verein Rosenthal-Willershausen) auf Ehrenhains Delia Rouge.
+
Wann finden wieder Turniere statt? Hier im Dressurviereck unterwegs Anne Schleiter (vom Verein Rosenthal-Willershausen) auf Ehrenhains Delia Rouge.

Trotz sinkender Inzidenzen und ersten Öffnungen: Bei den Reitvereinen im Kreisreiterbund Waldeck-Frankenberg ruht das Turniergeschehen gegenwärtig noch. Turniere werden in den Spätsommer verlegt.

Frankenberg - Wegen Corona haben zum Beispiel die Veranstalter in Vöhl und Korbach ihre Veranstaltungen erst einmal in den Sommer verschoben und abgesagt.

Der hessische Turnierkalender 2021 weist die erste Veranstaltung im Kreisreiterbund Waldeck-Frankenberg erst für den Juli aus: Vom 23. bis 25. Juli ist in Bad Wildungen ein Springturnier vorgesehen. Wer früher will, der muss auch nicht in den Nachbarkreis Marburg-Biedenkopf fahren: Dort hat der RuF Wollmartal sein am 26. und 27. Juni geplantes Turnier bis Klasse M verschoben: Neuer Termin ist laut Vorsitzendem Lars Bergmoser nun der 25. und 26. September.

Sportwartin Carolin Tassius-Diederich aus Vöhl weiß um die Nöte der von Corona gebeutelten Reitvereine. Und dass es schwer bis unmöglich ist, unter den Vorgaben zu einem Turnier einzuladen.

Zwar hat der Reitverein Gemünden-Ellersgrund jüngst unter Coronabedingungen erfolgreich einen Reitabzeichen-Lehrgang durchgeführt. Ein Turnier sei da aber doch etwas anderes. „Wenn 200 bis 300 Leute auf einem Turnier zusammen kommen, dann ist die Situation natürlich eine andere“, sagt Tassius-Diederich.

Sehnsucht nach den Turnieren

Jutta Bonacker, Vorsitzende des Kreisreiterbundes Waldeck-Frankenberg, schildert nach etlichen Gesprächen mit den Vereinen die Lage im Frühjahr so: „Alle sehnen sich nach den Treffen auf den Turnieren, es ist aber großes Verständnis, dass das derzeit nicht möglich ist.“

Reiner Möbus, Vorsitzender des RFV Gemünden, sagte klipp und klar in der HNA: „Die Lage ist gefühlt katastrophal“, stehe doch das Vereinsleben fast komplett still.

Argumente für die Ausübung ihres Sportes erhalten die Reiter von der Wissenschaft. So verweist Carolin Tassius-Diederich auf eine Studie des Max-Planck-Instituts für Chemie (MPIC): „Die Ansteckungsgefahr in Reithallen tendiert gegen Null, sagt diese Studie“, so Tassius-Diederich. Außerdem sei Reiten ja mehr ein Einzelsport.

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) hatte diese Untersuchung mit dem MPIC erstellt. „Das Ansteckungsrisiko in der Reithalle durch Aerosole ist als vergleichsweise gering bis sehr gering einzustufen“, erläutert Dr. Frank Helleis vom MPIC das Ergebnis. Dagegen sei in Sattelkammern oder Sanitäranlagen, die weniger gut belüftet sind, das Infektionsrisiko durch Tröpfchen oder direkte Kontakte im Vergleich deutlich höher. Die Hygieneregeln seien unbedingt notwendig.

Auf die Impfungen setzen

Auf den Erfolg der Impfungen hofft auch Michaela Kittel vom RVV Bromskirchen. Ihre und die Arbeit der weiteren Trainer im Verein wird durch Corona erschwert oder gar verhindert. „Und das im zweiten Jahr in Folge, das ist schlimm“, findet die Vorsitzende des Reit- und Voltigiervereins und erfahrene Trainerin.

Regelmäßige Schnelltests würden im RVV gemacht; bis auf einen Trainer seien alle Coaches geimpft. Im Training gelten die strengen Vorgaben durch Corona, an die sich alle halten. Und an Turniere sei für den Amateurbereich gar nicht zu denken; sie bleiben momentan den Kaderreitern und Profis vorbehalten. „Uns bleibt keine andere Wahl“, sagt Kittel. Ein Trainingsturnier am 1. Mai in Butzbach sei abgesagt worden; jetzt hoffe sie auf eines am 11./12. Juni irgendwo in Südhessen.

Dabei wäre es so wichtig, sagt Kittel, „mal wieder Turnierluft zu schnuppern, sich mit anderen zu messen, oder ein Feedback von den Richtern zur eigenen Leistung zu erhalten.“

Turniertermine im Kreis (Stand 2.6.2021)

Bad Wildungen 23. bis 25. Juli Springen bis Klasse S

Bad Wildungen 31. Juli/1. August Dressur bis Klasse M

Volkmarsen 31. Juli/1. August Dressur Kl. L/Springen S

Medebach 7. bis 8. August Dressur bis Kl. S

Lelbach 13. bis 15. August Dressur M/Springen bis S

Rosenthal 21. bis 22. August Dressur M/Springen bis S

Bad Arolsen 27. bis 29. August Springen bis S

Vöhl 4. bis 5. September Dressur bis Klasse S

Kb.-Lelbach 12. September Dressur/Springen

Vöhl 18./19. September Springen bis S

Gemünden 19. September Dressur/Springen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.