SG Eder erkämpft ein 0:0

Vom Ball getrennt: Lars Lauer von der SG Eder (rechts) bleibt Sieger im Duell mit dem Neustädter Simon Schmid. Foto: Michael Paulus

Frankenberg. Der Wintereinbruch hat im Frankenberger Fußball für zahlreiche Ausfälle gesorgt. Besonders betroffen: die Kreisoberliga Nord.

Bis Sonntag Mittag sah es noch so aus, als ob in der Kreisoberliga Nord überall gespielt werden könnte. Doch der am frühen Nachmittag einsetzende Schneefall machte den Vereinen einen Strich durch die Rechnung. So wurden kurzfristig Spiele abgesagt oder wie im Fall Dreihausen gegen Cölbe abgebrochen. Betroffen waren auch die SG Rennertehausen/Battenfeld, die bei der SG Silberg/Eisenhausen antreten sollte, und der TSV Röddenau, dessen Spiel in Michelbach nicht angepfiffen werde.

So wurde nur in Viermünden gespielt, wo sich die SG Eder ein überraschendes 0:0 gegen den Spitzenreiter VfL Neustadt erkämpfte.

Auch in der Kreisliga A fanden nure zwei Partien statt: Röddenau II unterlag Rosenthal/Roda mit 1:4, Ernsthausen/Münchhausen gewann das Kellerduell gegen Frankenau mit 3:1. In der Kreisliga B verlor der TSV Löhlbach gegen Rennertehausen/Battenfeld II mit 0:1, Haubern gegen Birkenbringhausen/Haine mit 1:2. Simtshausen/A./T. gewann gegen Rosental/R. II mit 5:2.

Keinen guten Tag erwischte die Reserve des FC Ederbergland, die beim abstiegsbedrohten FC Cleeberg mit 0:4 unter ging.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.