Fußball-Verbandsliga Mitte: 

Einfallsloser FC Ederbergland unterliegt in Breidenbach mit 0:3

+
Langes Bein: der Ederbergländer Burak Yavuz (links) im Duell mit dem Breidenbacher Cord Beumer.

Breidenbach. Nach einer 0:3-Niederlage in Breidenbach hat der FC Ederbergland  in der Fußball-Verbandsliga Mitte den Sprung in das obere Tabellendrittel verpasst.

Zwei Tage nach dem überzeugenden 5:0-Sieg über Pohlheim kassierte der FCE ein 0:3 (0:2) beim FV Breidenbach und bleibt damit im grauen Mittelfeld.

Waren nur zwei Tage Pause zu wenig? Trainer Stefan Trevisi deutete es zumindest an. „Die Kompaktheit der Breidenbacher erforderte tiefe Laufwege, die wir heute nicht gezeigt haben.“ Der FCE-Coach hatte umbauen müssen, da mit Jan Dreher (Urlaub), Lamin Kamara (Fußprellung) und Simon Mitze (Bänderdehnung im Knöchel) gleich drei Akteure fehlten. So kam erneut Jan Runzheimer hinten links zu seinem nächsten Verbandsliga-Einsatz.

Beide Mannschaften standen kompakt in der Defensive, sodass unter den 190 Zuschauern beinahe Langeweile einkehrte. Etwas Leben kam in die Bude, als Fabian Mohr (18.) einen von Sandro Noriega abgegebenen Schuss unhaltbar ins eigene Tor abfälschte. Einen Pfostenschuss des Breidenbachers Felix Baum (35.) und einer des FCE-Außenstürmers Burak Yavuz (39.) bedeuteten fast auch schon die Höhepunkte der ersten 45 Minuten. Zumindest bis zur Nachspielzeit der ersten Hälfte: Der Ex-Ederbergländer Marius Kamm setzte Felix Baum in Szene, der sich das 2:0 nicht entgehen ließ.

Trevisi reagierte und brachte nach der Pause Valon Ademi für Biesenthal. Sofort kam Schwung in die Angriffsaktionen der Gäste. Der Anschlusstreffer lag in der Luft. So wurde Maxim Zich (57.) nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt, was der Unparteiische aber trotz Protesten nicht ahndete. Zich musste nach dieser Attacke verletzt das Feld verlassen. Vier Minuten später setzte Ingo Miß freistehend einen Kopfball nur knapp über das Tor.

Ansonsten aber gelang es den Gastgebern, die Ederbergländer vom eigenen Tor fernzuhalten. Breidenbach stand weiter kompakt, dem FCE fiel nichts ein. Den Breidenbacher Heimsieg stellte Torjäger Felix Baum nach 68 Minuten mit seinem zweiten Tor sicher. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.