Fußball-Verbandsligist mit 2:2-Unentschieden im Auswärtsspiel

Maxim Zich rettet dem FC Ederbergland in Eltville einen Punkt

Er erzielte den Ausgleich für den FC ederbergland in Eltville: Maxim Zich.
+
Er erzielte den Ausgleich für den FC ederbergland in Eltville: Maxim Zich.

Punkteteilung für den FC Ederbergland: Der Fußball-Verbandsligist spielte bei der Spvgg. Eltville 2:2 (1:2).

Den Punkt rettete Maxim Zich, der nach 72 Minuten den Ausgleich erzielte.

Der FCE musste ohne Ingo Miß auflaufen. Der Routinier hatte Rückenprobleme und winkte nach einem Aufwärmversuch ab. Für ihn rückte Valon Ademi in das Team.

Die Gäste waren im Rheingau spielbestimmend. Eltville stand betont defensiv und attackierte Ederbergland erst an der Mittellinie. So hatte der FCE deutlich mehr Spielanteile und folgerichtig auch die ersten Chancen: Nach zehn Minuten scheiterte Ademi am gegnerischen Torhüter, nach der folgenden Ecke ging ein Schuss von Tim Biesenthal knapp am Tor vorbei.

Völlig verdiente Führung in der ersten Halbzeit 

Die 1:0-Führung nach 19 Minuten war völlig verdient. Ademi spielte einen starken Pass in die Schnittstelle der Eltviller Abwehrkette, Torjäger Manuel Todt vollstreckte frei vor dem Torhüter. Lange freuen konnte sich der FCE über die Führung allerdings nicht. Im Gegenzug stimmte bei einem Freistoß die Zuordnung nicht, Christopher Bingel glich aus.

Fünf Minuten war der FCE geschockt, übernahm dann wieder die Spielkontrolle – ohne nun allerdings zu Chancen zu kommen. Völlig aus dem Nichts schlug Eltville nach 40 Minuten zu: Jan-Luca Steinmetz gelang ein Traumtor vom Strafraumeck in den langen Winkel.

Zweiter Durchgang unverändert stark 

Im zweiten Durchgang das gleiche Bild. Der FCE hatte mehr Ballbesitz, allerdings fehlte weiter die letzte Konsequenz im Spiel nach vorn. Große Chancen hatte Ederbergland nicht, auf der Gegenseite verpasste Eltville zweimal die Entscheidung: Nach 55 Minuten zielte Marlon Klärner knapp am Tor vorbei, nach 70 Minuten rettete Dominik Geiss gegen Eric Bender per Fußreflex.

Zwei Minuten später gelang dem FCE der aufgrund der Spielanteile verdiente Ausgleich. Einen Freistoß von Fabian Mohr ließ Hendrik Wickert abtropfen, Maxim Zich haute den Ball aus 18 Metern unter die Latte. Fast wäre es noch besser gekommen, aber der frei durchgebrochene Todt wurde von Tim Goslar per Notbremse gestoppt (89.). In der Nachspielzeit vergab Burak Yavuz frei vor dem Tor die letzte Möglichkeit der Gäste.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.