Bezirksliga, Damen: 7:7 gegen Leimsfeld

SVR II: Erst Remis, dann Niederlage

Carmen

Rennertehausen. Rennertehausen II hat sich in der Tischtennis-Bezirksliga der Damen mit einem 7:7 von Leimsfeld getrennt. Im zweiten Spiel sah es schlechter aus: Beim 1:8 gegen Schröck hatte der SVR keine Chance, behauptet aber dennoch einen Nichtabstiegsplatz.

Rennertehausen II - Leimsfeld 7:7. Die Gastgeberinnen, die weiterhin auf ihre verletzte Nummer 1, Nora Reese, verzichten müssen, gestalteten durch Geil/Kwyk die Eingangsdoppel ausgeglichen. Karin Liß gewann das erste Spitzeneinzel, Carmen Geil verlor im Entscheidungssatz. Nach dem Sieg von Erika Dahmer mussten Marina Kwyk und Karin Liß ihren Gegnerinnen gratulieren, doch stellten Geil und Dahmer den alten Abstand wieder her. „Ersatzfrau“ Marina Kwyk verlor, doch als Dahmer und Liß zum 7:5-Zwischenstand punkteten, schien der Sieg greifbar nahe, den aber die Gäste noch verhinderten.

Reddighausen - Schröck 1:8. Als die Gäste nach gewonnenen Doppeln und ersten Einzeln schnell 4:0 in Führung gegangen waren, war die Partie bereits entschieden. Christina Schäfer holte den Ehrenpunkt der Gastgeberinnen, mehr war nicht drin. (hax)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.