Fußball-Gruppenliga: Unglückliches Eigentor der FCE-Reserve zum 0:1 

FC Ederbergland II kehrt mit 0:4-Niederlage aus Leusel zurück

+
Musste in Leusel vier Mal hinter sich greifen: Ederberglands Torwart Jan-Phillip Schminke.

Battenberg/Leusel - Mit einer 0:4-Niederlage kehrte der FC Ederbergland II in der Fußball-Gruppenliga Gießen/Marburg vom Auswärtsspiel bei der Spvgg. Leusel zurück.

Für die Vereinigten aus Battenberg und Allendorf war es die sechste Niederlage im 14. Saisonspiel.

Die erste Halbzeit gestaltete der Gastgeber aus Leusel überlegen, wobei das Spielniveau auf dem holprigen Rasen bescheiden blieb.

Nach 14 Minuten verlängerte Wolfgang Klaus eine Flanke mit dem Kopf unglücklich ins eigene Tor zum 0:1. Fabian Erb erhöhte für die Gastgeber auf 2:0 in der 36. Spielminute. Der FCE war bis dahin ohne echte Torchance und so stand es zur Pause auch 2:0 für Leusel.

Der FC Ederbergland II zeigte auch in Halbzeit zwei eine schwache Leistung. Marius Eifert erhöhte nach einem Ballverlust im Aufbauspiel der Ederbergländer auf 3:0 für Leusel (54.). Felix Dickhaut gelang per Kopf nach 68 Minuten der 4:0-Endstand für Leusel, das sich vorübergehend auf den vierten Tabellenplatz verbesserte.

Ederberglands Trainer hakte die Auswärtspartie am Samstag schnell ab und sagte: „Das war eine absolut verdiente Niederlage, die wir in Ruhe analysieren werden.“

Von Frank Losert

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.