FCE: Nur ein Sieg hilft noch

Er konnte nur Lauftraining absolvieren: FCE-Abwehrspieler Pavel Ricka (links), auf unserem Archivbild gegen Elias Niesigk (Alzenau). Foto: Wilfried Hartmann

Allendorf. Es ist - wieder einmal - die letzte Chance für den Fußball-Hessenligisten FC Ederbergland. Beim Auswärtsspiel in Seligenstadt braucht der FCE unbedingt einen Sieg, um die Chancen auf den Klassenerhalt offen zu halten. Anpfiff ist am Samstag um 15 Uhr.

„Es liegt allein an uns, wie es in den nächsten Wochen weitergeht“, sagt Trainer Vladimir Kovacevic, der hinzufügt: „Ich gehe davon aus, dass Seligenstadt alles daransetzen wird, dass die drei Punkte bei denen bleiben.“ Auf der anderen Seite hofft der FCE-Coach, dass auch die anderen Vereine alles geben. „Ich gehe genauso davon aus, dass Lohfelden und Flieden sich ebenfalls gegen unsere Konkurrenten Oberrad und Griesheim ins Zeug legen. In dieser Liga lässt man sich nicht hängen. Hier stehen zum Teil Punkteprämien auf dem Spiel, die sich niemand entgehen lassen will.“

Die Situation ist klar: Bei allem anderen als einem FCE-Sieg ist Ederbergland abgestiegen. Gewinnen die Oberrader und holt Griesheim mindestens einen Punkt, kann der FCE machen was er will, dann ist der Abstieg in die Verbandsliga ebenfalls besiegelt. (zhw)

Mehr lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der Frankenberger Zeitung.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.