FUSSBALL-VERBANDSLIGA MITTE

4:1 – FC Ederbergland überrascht Titelfavorit Pohlheim

War das ein Befreiungsschlag für den FC Ederbergland? In der Fußball-Verbandsliga Mitte hat der FCE für eine Überraschung gesorgt. Bei TuBa Pohlheim, Topfavorit auf den Aufstieg, siegte die Mannschaft von Trainer Achim Gleim verdient mit 4:1 (2:0).

Simon Mitze, FC Ederbergland

Watzenborn-Steinberg. „Ich bin sehr zufrieden. Wir haben ein gutes Spiel gemacht“, freute sich FCE-Coach. Der sah einen ganz starken Auftritt seines Teams. Gleim stellte seine Mannschaft um, in der Zentrale der Fünferkette lief Simon Mitze auf, der ein überragendes Spiel machte. Der von ihm organisierten FCE-Defensive gelang es, die Pohlheimer Offensive um Ahmet Marankoz fast vollständig lahmzulegen.

Das Spiel begann wegen eines Flutlichtausfalls ein paar Minuten später, Ederbergland war sofort hellwach. Maxim Zich hatte nach drei Minuten die erste Chance, im Gegenzug rettete Dominik Geiss gegen Malke Abrohom. Ederbergland spielte hochkonzentriert und aggressiv, dank der starken Zweikampfführung unterbanden die Gäste das Kombinationsspiel des Favoriten konsequent.

So war die 1:0-Führung nach elf Minuten nicht unverdient: Der FCE konterte, Lamin Kamara setzte Maxim Zich ein, der Tobias Said Birol im Tor überwand. Pohlheim biss sich an der Defensive der Gäste weiter die Zähne aus. Ederbergland lauerte auf seine Konterchance und bekam sie: Nach 35 Minuten flankte Zich auf Kamara, der drückte im Fallen den Ball über die Linie. Fast wäre sogar das 0:3 gefallen, ein Schuss von Louis Wickenhöfer verfehlte sein Ziel knapp (42.).

Im zweiten Durchgang drückte Pohlheim zwar und erzielte auch durch Albano Emanuel Sidon den Anschlusstreffer (55.) – der FCE ließ sich dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen. Fünf Minuten später schraubte sich Janis Wolff nach einem Freistoß von Nico Wroblewski in die Höhe und traf zum 1:3. Als ein 30-Meter-Hammer von Hendrik Wickert im Pohlheimer Tor einschlug, war die Entscheidung gefallen (70.). „Wir haben super dagegengehalten“, lobte Gleim seine Spieler. (Von Wilfried Hartmann)

Rubriklistenbild: © Jens Kaliske

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.