TSV Geismar lädt erneut zu Benefizturnier zu Gunsten der Lebenshilfe ein

Freuen sich auf das Benefizturnier: Peter Hecker (Lebenshilfe, links) und Karl-Heinz Ködding vom TSV Geismar. Foto: Spohr

Geismar. Der TSV Geismar unternimmt einen weiteren Anlauf, die Waldeck-Frankenberger Lebenshilfe zu unterstützen: Am Samstag, 18. Juli, veranstaltet der TSV erneut ein hochkarätig besetztes Benefizturnier.

Mit dabei sind die U 23 des SC Paderborn, der KSV Baunatal, der FC Ederbergland und der SC Willingen. Im vergangenen Jahr lockte das Turnier gut 350 Zuschauer an. Dank der Ticketeinnahmen und zahlreicher Sponsoren konnten der Lebenshilfe-Stiftung insgesamt 7700 Euro überreicht werden. Mit dem Geld unterstützte die Lebenshilfe-Stiftung zum Beispiel die Theatergruppe, zahlreiche Freizeitaktivitäten oder die Renovierung von zwei Freizeiträumen.

Eigentlich war von Seiten des TSV keine Neuauflage des Turniers geplant, aber: „Da die Lebenshilfe Waldeck-Frankenberg in diesem Jahr ihren 40. Geburtstag feiert, haben wir uns entschlossen, das Turnier erneut zu veranstalten“, so Karl-Heinz Ködding, einer der Initiatoren der Veranstaltung.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeinen vom Montag.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.