E-SOCCER-CUP Waldeck-Frankenberg

Spannung beim ersten Spieltag: Gemünden und Altefeld setzen sich an die Spitze

Zum ersten Mal beim E-Soccer-Cup: die Mannschaft des TSV Roda mit Kapitän Jakob Hoffmann sowie Linus Kirchhainer, Phil Hoffmann und Mattis Möbus.
+
Zum ersten Mal beim E-Soccer-Cup: die Mannschaft des TSV Roda mit Kapitän Jakob Hoffmann sowie Linus Kirchhainer, Phil Hoffmann und Mattis Möbus.

Der erste Spieltag des zweiten E-Soccer-Cups von Waldeck-Frankenberg ist absolviert: Mit der JSG Altefeld I in Gruppe 2 und dem TSV Gemünden in Gruppe 3 haben sich zwei Teams aus dem Südkreis zunächst an die Tabellenspitze gesetzt.

Frankenberg - 18 Mannschaften treten in der Vorrunde in drei Gruppen gegeneinander an. In Gruppe 1 unterlag der TSV Rosenthal dem Titelverteidiger aus dem letzten Jahr, SG Adorf/Vasbeck I, mit 1:2. Gespielt wird bei dem virtuell ausgetragenen Turnier das Videospiel „Fifa 22“.

Gruppe 3:

Hier führt der TSV Gemünden das Feld an, Dritter der Turnier-Erstauflage im Jahr zuvor (allerdings als JSG Gemünden). Das Team um Kapitän Marek Ullrich besiegte zum Turnierauftakt den Neuling TSV Roda klar mit 3:0 und erzielte mit 24 Treffern die meisten Tore des ersten Spieltages. „Wir wollen im Turnier so weit wie möglich kommen“, sagte Marek Ullrich nach dem Auftaktsieg.

Im ersten Spiel besiegte der Kapitän den Rodaer Linus Kirchhainer mit 5:2. „Das Spiel war lange ausgeglichen, stand zur Halbzeit 1:1. Durch zwei schnelle Tore fiel dann die Vorentscheidung“, so Marek Ullrich. Es folgte ein 5:1 von Finn Grosch gegen Mattis Möbus. Im dritten Duell setzte sich Max Winter mit 14:3 gegen Jakob Hoffmann durch. „Da der Sieg schon feststand, konnten wir hier etwas für das Torverhältnis tun.

Das Golden Goal (GG) entschied in dieser Gruppe eine Begegnung, nämlich das 2:1 der JSG Altefeld II gegen den TSV Dodenau. Zunächst hatte der Dodenauer Julian Winter mit 6:1 gegen Philipp Böhle gewonnen. Der Altefelder Julian Frank glich dann mit 5:1 gegen Nico Amhäuser aus. Im dritten Spiel zwischen Daniel Küster und Niklas Kroh stand es nach regulärer Spielzeit 1:1, das Golden Goal entschied dann zugunsten von Altefeld II, das Tabellenplatz zwei belegt.

Gruppe 2:

Nach einem 3:0-Erfolg gegen die SG Adorf/Vasbeck II führt die JSG Altefeld I das Feld in Gruppe zwei sogar an. Lennard Heck (4:3 gegen Noah Thiel), Julian Noll (9:1 gegen Yannic Merhof) und Simon Battefeld (3:2 gegen Julian Kaubisch) machten den Auftakterfolg perfekt.

Auch in dieser Gruppe gab es eine Golden-Goal-Entscheidung, beim 3:0 des TSV Strothe gegen die SG Eder. Zunächst hatte Lee Hartmann mit 2:1 gegen Christian Frick gewonnen. Kai Kornemann erhöhte für Strothe mit 6:3 gegen Maximilian Bala. Im letzten Duell entschied nach 3:3 das Golden Goal für den Strother Claudio Mourao gegen Eduard Heckel.

Gruppe 1:

Ohne Punkt blieben die drei Teams aus dem Südkreis in Gruppe 1, sie mussten sich den Waldecker Mannschaften mit dem ersten Spitzenreiter SG Bad Wildungen/Friedrichstein beugen.

Eng ging es auch in dieser Gruppe zu, wie das 1:2 des TSV Rosenthal gegen den Vorjahressieger Vasbeck/Adorf unterstreicht. Julian Kesting, der Kapitän des E-Soccer-Quartetts mit Bastian Scholz, Justin Gerold und dem Neuling Justin Thiel, der für Miguel Dessel eingesprungen ist, gewann gegen den Rosenthaler Jona Hiepe 3:1. In den nächsten beiden Duellen entschied das Golden Goal: zunächst beim 2:2/1:0 GG zwischen Bastian Scholz und Adrian Hiepe sowie dann beim 2:2/ 0:1 GG zwischen Justin Gerold und Steven Schellenberg.

Der Vorjahressieger

Der Titelverteidiger ist auf den ersten Blick gar nicht mehr zu erkennen. Das Siegerteam von der JSG Diemelsee/Upland tritt bei der zweiten Auflage für die SG Adorf/Vasbeck an. Wie kam es zu diesem Transfer? „Unsere B-Jugend-Mannschaft wurde aufgelöst und so sind einige Spieler zur JSG Adorf/Vasbeck gewechselt“, sagt Julian Kesting. Sie besiegten im letztjährigen Finale den TSV Strothe und holten sich die 800 Euro Siegprämie.

Nach Ansicht von Kapitän Kesting gilt eine Weisheit aus dem richtigen Fußball nicht im E-Soccer: Der Sturm gewinnt Spiele, die Abwehr Meisterschaften. Daddel-Kicker denken offenbar viel offensiver.

So geht es weiter:

Die drei Sechsergruppen absolvieren nun den zweiten Spieltag zwischen dem 7. und 9. Januar. Es erreichen neben den jeweils Gruppenersten und -zweiten auch die zwei besten Rangdritten das Viertelfinale. (Hans Dreier und Reinhard Schmidt)

TABELLEN

Gruppe 1

1. Spieltag: SG Adorf/Vasbeck I - TSV Rosenthal 2:1 (Einzelspiele 3:1, 2:2/1:0 GG, 2:2/0:1 GG); SG Bad Wildungen/Fr - SV Reddighausen 2:1 (Einzelspiele: 3:8, 9:0, 5:1); TSV Bottendorf - TuS Hesperingh. 1:2 (Einzelspiele: 2:5, 3:2, 1:2).

1. Wild./Friedr. 1 2:1 17:9 3

2. Hesperingh. 1 2:1 9:6 3

3. Adorf/Vas. I 1 2:1 8:6 3

4. Rosenthal 1 1:2 6:8 0

5. Bottendorf 1 1:2 6:9 0

6. Reddighsn. 1 1:2 9:17 0

2. Spieltag: TuS Hesperinghausen - SG Bad Wildungen/Friedrichstein, TSV Rosenthal - TSV Bottendorf, SV Reddighausen - SG Adorf/Vasbeck I.

Gruppe 2

1. Spieltag: TSV Strothe - SG Eder 3:0 (Einzelspiele: 2:1, 6:3, 3:3/1:0 GG); JSG Altefeld I - SG Adorf/Vasbeck II 3:0 (Einzelspiele: 4:3, 9:1, 3:2); TSV Bottendorf II - TSV Frankenau 1:2 (Einzelspiele: 1:4, 1:4, 4:3).

1. Altefeld I 1 3:0 16:6 3

2. Strothe 1 3:0 12:7 3

3. Frankenau 1 2:1 11:6 3

4. Bottendorf II 1 1:2 6:11 0

5. SG Eder 1 0:3 7:12 0

6. Adorf/Vasb. II 1 0:3 6:16 0

2. Spieltag: TSV Frankenau - JSG Altefeld I, SG Eder - TSV Bottendorf II, SG Adorf/Vasbeck II - TSV Strothe.

Gruppe 3

1. Spieltag: TSV Gemünden - TSV Roda 3:0 (Einzelergebnisse: 5:2, 5:1, 14:3); TV Külte - TuS Bad Arolsen 2:1 (Einzelergebnisse: 3:3/1:0 GG, 3:6, 2:1); JSG Altefeld II - TSV Dodenau 2:1 (Einzelergebnisse: 1:6, 5:1, 1:1/1:0 GG).

1. Gemünden 1 3:0 24:6 3

2. Altefeld II 1 2:1 8:8 3

3. Külte 1 2:1 9:10 3

4. Arolsen 1 1:2 10:9 0

5. Dodenau 1 1:2 8:8 0

6. Roda 1 0:3 6:24 0

2. Spieltag: TSV Dodenau - TV Külte, TSV Roda - JSG Altefeld II, TuS Bad Arolsen - TSV Gemünden.

Gespielt wird der 2. Spieltag vom 7. bis 9. Januar 2022.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.