KREISOBERLIGA NORD

TSV Röddenau setzt sich hochverdient 3:0 gegen Kirchhain durch - SG Bunstruth/Haina mit Remis

Laufduell: Röddenaus Nicolai Geisert (links) versucht, sich gegen den Kirchhainer Lucas Kömpf durhczusetzen.
+
Laufduell: Röddenaus Nicolai Geisert (links) versucht, sich gegen den Kirchhainer Lucas Kömpf durhczusetzen.

Einen wichtigen 3:0 (0:0)-Sieg hat der TSV Röddenau am Samstag in der Fußball-Kreisoberliga gegen den TSV Kirchhain eingefahren. Die SG Bunstruth/Haina spielte 2:2 in Silberg.

Frankenberg - Gegen das punktlose Schlusslicht Kirchhain war die Glaßl-Elf über 90 Minuten hinweg spielbestimmend.

Die Partie war in Halbzeit eins allerdings wenig ansehnlich: Zwar hatte die Heimelf das Spiel im Griff, aber wie schon in den vergangenen Wochen Schwierigkeiten, gefährlich ins letzte Drittel zu kommen. Richtig gefährlich wurde es in Hälfte eins nur selten. Vor dem Röddenauer Tor brannte es aber kurzzeitig, als Andy Arndt eine Flanke nur knapp neben den Pfosten klärte (6.). Auf der anderen Seite dauerte es fast eine halbe Stunde, bis man gefährlich zum Abschluss kam: Nach einer Hecker-Ecke war Maximilan Muth am langen Pfosten völlig frei, seine Direktabnahme ging aber am langen Eck vorbei (29.).

Mehr Druck, mehr Tempo

Direkt mit dem Wiederbeginn erhöhten die Hausherren aber Druck und Tempo. Albert Wider wurde gut in Szene gesetzt, aber seinen Schuss setzte er knapp neben das Tor (46.). Die verdiente Führung gelang Daniel Starck, der durch gutes Zuspiel von Sebastian Schicke durch die Schnittstelle der Abwehr auf die Reise geschickt wurde. Der Flügelspieler behielt die Ruhe und brachte seine Elf in Front (56.). Wider baute die Führung dann kurze Zeit später, erneut nach einer Vorlage von Schicke, aus (67.). Kurz danach sahen die Zuschauer den ersten und einzigen Torschuss für die in der Offensive enttäuschenden Gäste: Titzian Mann scheiterte mit seinem Versuch an Torwart Dean Schengel, der den Ball aus dem linken Ecke fischte (71.). Als Wider mit einem strammen Flachschuss seinen Doppelpack schnürte, war die Messe gelesen.

Teilerfolg für Bunstruth/Haina

Mit einem 2:2-Remis kehrte die SG Bunstruth/Haina am Samstag aus dem Dautphetaler Ortsteil Silberg heim.
Trainer Rainer Kuche und seine Mannschaft, der immer noch verletzte Spieler fehlen, durften ob des Teilerfolgs bei einem starken Gastgeber zufrieden sein. Den Auswärtspunkt sicherte schließlich Torwart Jonas Böhl, der weitere Treffer verhinderte.

SR.: Silas Ortmann (SV Gusternhain). Zu.: 140. Tore: 0:1 Pilinger (2.), 1:1 Jakobi (24.), 1:2 Spetcu (48.), 2:2 Blöcher (53.). (Michael Paulus/ Hans Dreier)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.