Kahl & Schlichterle-Cup: Röddenau und OE weiter

Voller Einsatz: OE-Torhüter Sebastian Wack kommt vor Rosenthals Stürmer Alexander Lerch an den Ball. Hinten links beobachtet Yusuf Ugurlu (OE) die Szene. Foto: Michael Paulus

Ernsthausen. Die SG Oberes Edertal und der TSV Röddenau haben es am zweiten Tag des Kahl & Schlichterle-Cups spannend gemacht. Beide Fußball-Kreisoberligisten sahen lange wie die Verlierer aus, späte Tore sorgten aber noch für den Einzug in die Zwischenrunde.

OE gewann gegen Rosenthal/Roda mit 2:1, Röddenau mit dem gleichen Ergebnis gegen Laisa/Berghofen. Im dritten Spiel gab es die einzige Überraschung - Kreisoberligist SG Eder verlor gegen Bunstruth/Haina 0:3.

SG Oberes Edertal - SG Rosenthal/Roda 2:1 (0:0). Der Kreisoberligist setzte sich am Ende glücklich durch. OE hatte mehr vom Spiel, die besseren Chancen hatte aber Rosenthal. Drei Minuten vor dem Schlusspfiff erzielte Pietro de Geronimo das entscheidende Tor. Beim Auftaktspiel des zweiten Turnierabends hatten die Zuschauer eine torlose erste Hälfte gesehen, in der vor allem OE blass blieb. Nach dem Seitenwechsel brachte Torjäger Alexander Lerch Rosenthal verdient in Führung (36.). Der A-Ligist sah lange wie der Sieger aus, doch in der Schlussphase drehte OE noch das Spiel. Nach 52 Minuten glich Yannik Blank mit der ersten Chance seines Teams aus, fünf Minuten später schoss de Geronimo OE in die Zwischenrunde.

TSV Röddenau - SG Laisa/Berghofen 2:1 (0:1). Auch im zweiten Spiel gab es einen ähnlichen Verlauf. A-Ligist Laisa führte lange nicht unverdient mit 1:0, aber in den letzten neun Minuten drehte Röddenau noch das Spiel und erreichte die Zwischenrunde. Im ersten Durchgang brachte Alexander Hess Laisa mit 1:0 in Führung. Im zweiten Durchgang wurde Röddenau durch die Einwechselung von Maxim Zich zwar zwingender. Allerdings vergab Laisa einige gute Chancen zur Entscheidung. Die Führung des A-Ligisten hielt bis zur 51. Minute, dann glich Nico Wroblewski aus. Drei Minuten vor dem Ende schlug Tobias Grebe zu und markierte den Siegtreffer für den Kreisoberligisten.

SG Eder - SG Bunstruth/Haina 0:3 (0:3). Das letzte Spiel am Mittwoch war eine klare Angelegenheit. Eder hatte kaum Chancen und in der Abwehr große Probleme mit der starken Offensive der Liuzza-Elf. Haina lag schon nach 28 Minuten mit 3:0 in Führung. Andrei Moldovan brachte den Kreisoberligaabsteiger nach zwölf Minuten in Führung. In der 24. Minute war es dann Ibrahim Yoldaser, der den zweiten Treffer erzielte. Der gleiche Spieler baute vier Minuten später den Vorsprung auf 3:0 aus. Dabei blieb es bis zum Ende, der Sieg war hochverdient. (mp)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.